Symbolbild: Pressestelle Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. (ots) Ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen ereignete sich am Freitagnachmittag (30. Dezember) auf der Bahnhofstraße.

Über die Polizeileitstelle in Iserlohn kam am frühen Nachmittag die Meldung, dass sich auf der Bahnhofstraße in Höhe der Einmündung auf der Weide ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Frontalzusammenstoß zweier PKW ereignet hätte. Aufgrund des relativ unklaren Meldebildes alarmierte die Kreisleitstelle der Feuerwehr in Lüdenscheid um 14.01 Uhr die hauptamtlichen Kräfte der Feuer-und Rettungswache mit dem Löschzug, beiden Rettungswagen sowie dem Notarzteinsatzfahrzeug.

Zwei ehrenamtliche Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr die zufällig an der Einsatzstelle vorbeikamen, leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Es war entgegen der ersten Meldung zu einem Auffahrunfall von zwei Kleinwagen gekommen. Die Fahrerin des vorausfahrenden Fahrzeuges wurde aufgrund ihrer Verletzungen notärztlich versorgt und mit dem Rettungswagen ins Plettenberger Krankenhaus eingeliefert. Die Fahrerin des auffahrenden PKW wurde nur leicht verletzt und wollte nach einer eingehenden Untersuchung durch den Rettungsdienst selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst und stellte den Brandschutz sicher. Die Bahnhofstraße war für etwa eine halbe Stunde komplett gesperrt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here