Rainer Rzepka ist Probevogelkönig 2017.

Plettenberg. Verheißungsvoller Auftakt für den Schützenverein „Blau Weiß 1951“ Sundhelle: Max Seuthe schoss mit dem 162. Schuss den Kindervogel und darf schon auf die Krönung bei großen Fest vom 28. bis 31. Juli freuen. Rainer Rzepka ist Probevogelkönig 2017.

Mehr zum Fest: Am Samstag trafen sich die Majestäten und eine kleine Abordnung um 14 Uhr zum Huldigungsmarsch für das Kinderkönigspaar auf der Sundheller Straße und marschierten von dort zum Schützenheim.

Dann hieß es „an die Gewehre“ und das Jugendbetreuer-Team David Schnell und Annabell Heese hatte alle Hände voll zu tun, die Anmeldungen für die Anwärter zum Kindervogelschießen aufzunehmen.

Zeitgleich Probevogelschießen

Zeitgleich wurde auch das Probevogelschießen begonnen. Pünktlich rief die Schießkommission, bestehend aus Timo Duschek und Melanie Barkam, zur Anmeldung.

Dann füllte sich langsam der Platz am Schützenheim und die Zuschauer nahmen auf den Bänken Platz. Für Essen und Getränke war gesorgt. Die amtierende Königin Heike Franz backte und spendete mit ihren Throndamen fleißig Waffeln.

Für die kleinsten, die noch nicht an das Gewehr dürfen, war ein Mal- und Basteltisch aufgebaut. So war für Unterhaltung gesorgt.

Die Insignien für die Kinder:

Tobias Meyer     Zepter     27Schuss

Tobias Meyer     Apfel       43Schuss

Max Seuthe      Krone      62 Schuss

Lukas Becker    li.Flügel    111Schuss

Fabian Martin   er. Flügel 118 Schuss

Zum guten Schluss erdete Max Seuthe mit dem 162 Schuss den Kindervogel.

27 erwachsene Schützen

Aber auch bei den Erwachsenen ging es zur Sache, bei bestem Wetter reihten sich 27 Schützen aneinander.

Die Insignienschützen:

39 Schuss Thomas Baumann Schnabel

54 Schuss Ansgar Meyer          Apfel

89 Schuss Dirk Finder              Zepter

104 Schuss Timo Duschek         Krone

155 Schuss Peter Klöckner         li. Flügel

203 Schuss Jörg Klages              er. Flügel

 

In der Schießpause wurden die Jahresmedaillen verteilt. Außerdem erhielten die die Auszeichnungen für ihre Schießleistungen.

Danach ging es in das Finale. Das Gewehr wurde getauscht und nun war von KK auf Brennecker umgestellt und es ging dem massiven Holzvogel an den Laib.

Mit dem 238 Schuss erdete Rainer Rzepka den Vogel und darf sich Probevogelkönig 2017 nennen. Der Sieg wurde noch bis in die späten Abendstunden gefeiert. Damit ist der Probedurchgang vollbracht und das Schützenfest kann kommen.

Alle Offiziere und ihre Partner sowie jedes Vereinsmitglied werden gebeten, am Mittwoch, 19. Juli, ab 17 Uhr am Vereinsheim zu erscheinen. Dann steht die große jährliche Grundreinigung auf dem Programm.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here