Hagen-Haspe. Eine verdächtigte Person trieb sich laut Polizeibericht am Samstagabend gegen 22 Uhr auf dem Gelände eines Autohauses  in Haspe herum. Die vom Wachdienst alarmierten Polizeibeamten trafen auf der Berliner Straße in der Nähe des Autohauses einen Mann an, der an einer Hand stark blutete. Eine plausible Erklärung für die Verletzung hatte der Mann nicht parat. Auch hatte der Verdächtige keine Ausweisdokumente dabei. Ein angeforderter Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus, begleitet von der Polizei. Nachdem die Verletzung ärztlich versorgt war, sollte der Verdächtige zur Identitätsfeststellung zur Polizeiwache gebracht werden. Dabei, so die Polizei in ihrem Bericht, habe sich der Verdächtige heftig gewehrt und wollte flüchten. Mehrere Polizisten waren notwendig, um den Mann zu überwältigten. Sie brachten ihn ins Polizeigewahrsam. Es wurde niemand verletzt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here