Michael Lücker überreichte Dorothea Pomkaj den nachhaltigen Warenkorb, im Hintergrund der Ideenbaum vom Stadtparkfest. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Einfach machen. Die Lüdenscheider haben jede Menge Ideen für nachhaltigen Konsum. Darüber freut sich auch die Lüdenscheider Verbraucherberatung der NRW-Verbraucherzentrale. „Fahrrad fahren, den Müll trennen und keine Lebensmittel wegwerfen – das fällt den Verbrauchern spontan ein, wenn sich nach nachhaltigem Verhalten gefragt werden“, sagt Michael Lücker von der Verbraucherberatung.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Aber sie haben noch mehr Ideen. Das stellten Michael Lücker und seine Kollegin Viola Link beim Stadtparkfest fest. Der Ideenbaum am Stand der Verbraucherberatung füllte sich an diesem Tag mehr und mehr mit guten Vorschlägen.

Hersteller zu besseren Lösungen zwingen

Regelungen zum Verbot von Plastikverpackungen, Verzicht auf Coffee-to-Becher und mehr könnten die Müllflut eindämmen. „Viele Befragte wünschen sich sogar gesetzliche Regelungen, die die Hersteller zu besseren Lösungen zwischen“, berichtet Viola Link.

Ladestationen am Arbeitsplatz

Auch zum Thema Mobilität gab es einige Vorschläge. So wünschten sich befragte, dass sich Arbeitgeber am Ausbau der Elektromobilität beteiligen, indem sie beispielsweise Ladestationen für E-Bikes zur Verfügung stellen. Auf Verbraucher-Kritik stießen die Billigflüge. Sie sollten staatlicherseits nicht mehr zugelassen werden. Das wäre, so die Befragten, ein Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstoßes.

„Viele Menschen möchten gerne so leben, dass auch die nachfolgenden Generationen noch eine Chance auf Wohlstand, Gesundheit und eine intakte Umwelt haben“, fasst Michael Lücker seine zahlreichen Gespräche beim Stadtparkfest zusammen.

Preis für Dorothea Pomkaj

Unter allen Teilnehmern der Ideenbefragung wurde ein nachhaltiger Warenkorb mit regionalen oder fairen Produkten und abfallarmen Verpackungslösungen verlost. Die Gewinnerin ist Dorothea Pomkaj aus Lüdenscheid. Mit H2Klo hat sie bereits ein Projekt zu mehr Sauberkeit in schulischen Toilettenanlagen umgesetzt. Nachhaltigkeit und fairer Handel liegen ihr sehr am Herzen.

 

Die Umweltberatung der Verbraucherzentrale berät rund um den nachhaltigen Konsum und zur Gesundheitsverträglichkeit von Produkten.

Verbraucherzentrale NRW
Beratungsstelle Lüdenscheid
Altenaer Str. 5
58507 Lüdenscheid

Telefon: (02351) 37950-01 (Umweltberatung -05, Energieberatung -07)
Fax: (02351) 37950-08

 

Öffnungs- und Beratungszeiten:
Montag 09:00 – 13:00 + 14:00 – 17:30 Uhr
Dienstag geschlossen
Mittwoch 09:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 13:00 + 14:00 – 17:30 Uhr
Freitag 09:00 – 13:00 Uhr

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here