Südwestfälische Verdi-Julilare 2016
Südwestfälische Verdi-Julilare 2016

Hohenlimburg. Es gibt sie, die Treue zur Gewerkschaft. Bürgerinnen und Bürger, die wissen, dass Errungenschaften für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht vom Himmel fallen, sondern verhandelt und auch erstritten werden müssen. Der Ver.di Bezirk Südwestfalen hat in diesem Jahr insgesamt 171 Mitglieder für 50-, 60-, 65- und 70- jährige Gewerkschaftszugehörigkeit ausgezeichnet. Menschen, die durch ihre Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft einen Beitrag dazu geleistet haben, dass die Idee der sozialen Marktwirtschaft auch gelebt werden konnte und kann.

Veränderungen müssen Arbeitnehmerinteressen berücksichtigen

70 Jubilarinnen und Jubilare aus ganz Südwestfalen, so die Ver.di-Mitteilung, waren am 3. November zur Feier im Hasselbacher Brauhaus in Hohenlimburg angereist. In seiner Festrede zeigte Klaus Böhme, Vorsitzender des Ver.di Bundesfachbereichs Bildung, Wissenschaft und Forschung, die sich verändernden Arbeits- und Lebensbedingungen in den letzten Jahrzehnten auf.

Altersicherung ein wichtiges Gewerkschaftsthema

Die so mitzugestalten, dass sie die berechtigten Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer berücksichtigen, ist Ziel gewerkschaftlicher Arbeit. Die kann umso mehr gelingen, je größer die Zahl der gewerkschaftlich organisierten Menschen ist. Dabei kümmern sich Gewerkschaften nicht nur um Arbeitsbedingungen. Soll eine Gesellschaft sozial und fair gestaltet werden, ist das Thema Alterssicherung ein ganz wesentliches.

Nach einem langen Arbeitsleben darf keine Armut drohen

Klaus Böhme, so die Ver.di Info, unterstrich die Notwendigkeit von Veränderungen im bestehenden Rentenrecht. Das wird in einer aktuellen Initiative der DGB Gewerkschaften gefordert. „Wer ein langes Arbeitsleben hinter sich hat, darf im Alter nicht arm und auf staatliche Hilfe angewiesen sein. Deshalb fordern die Gewerkschaften einen Kurswechsel bei der Alterssicherung“, so die Ver.di-Mitteilung.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here