Meinerzhagen. Vor fast 40 Jahren wurde sie von engagierten Meinerzhagener Bürgerinnen und Bürgern gegründet die Unabhängige Wählergemeinschaft Meinerzhagen (UWG). Dies geschah aus Protest gegen den Abriss der alten Bausubstanz in Meinerzhagen. Die wunderschönen Jugendstilhäuser im Zentrum, wie das Alte Pastorat wurden gegen Betonklötze ersetzt eine aus damaliger Sicht angeblich moderne Bauweise.

Am 15. März werden die Meinerzhagener und Valberter Unabhängigen 40 Jahre und das soll alternativ ohne lange Reden mit einem Kulturprogramm gefeiert werden.

Am Sonntag dem 1. März um 11 Uhr wird zu einem Sektempfang mit Canapes ins Rathaus eingeladen. Zu Gast wird der Kabarettist Ludger K. sein, Berufsjugendlicher Im Ruhestand. Die Veranstaltung dauert bis 14 Uhr.

Mit seinen  Programmen „RTL ist an Allem Schuld“ und „Hilfe, ich wird‘ konservativ“ tritt Ludger K. in den Wühlmäusen in Berlin, in Hamburg, Köln und anderen Metropolen auf. Bei der Kabarettbundesliga des Deutschlandfunks landete er ganz oben.

So schreibt die Hannoversche Allgemeine über Ludger K. ein Meister der kleinen Bosheiten; eine clevere Mischung aus klassischem Politkabarett und Stand-Up-Comedy. Die Rheinische Post notiert: Ludger K. trifft den Nerv des Publikums.

Ludger K. wird im Rahmen des Empfangs zwei Mal auftreten.

Die Teilnahme an dem Empfang der heimischen Unabhängigen erfolgt auf Einladung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger dürfen sich gern an Thomas Breker unter 02354 146902 oder Raimo Benger unter 02354 14 60 80 wenden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here