Lüdenscheid/Meinerzhagen. Einmal Deutschland richtig kennenlernen: Für Lilly Carr und Bettina Sack-Gallup ein absoluter Traum. Der Traum ist Dank des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) Wirklichkeit geworden. Seit Herbst sind die beiden jungen Frauen aus den USA im Sauerland und lernen Land, Leute und vor allem die Sprache kennen. „Es fällt uns nicht leicht, aber es wird immer besser“, schmunzeln die Beiden.

Auch die heimische Wirtschaft durften die beiden kennenlernen. Während eines Praktikums bei der Otto Fuchs KG in Meinerzhagen sammelten die Praktikantinnen Erfahrungen im Versand, im Marketing und in der Ausbildungswerkstatt. „Wir durften bei der Übersetzung von Flyern auch unsere Sprachkenntnisse einbringen“, freuten sich Lilly und Bettina.

Aufenthalt endet im Sommer

Die Betreuung der Stipendiaten wird beim PPP von den örtlichen Bundestagsabgeordneten wahrgenommen, in diesem Fall vom heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Heider.

„Die mittelständische Wirtschaft ist charakteristisch für das Sauerland. Es ist schön, dass die Beiden die Gelegenheit hatten, ein mittelständisches Unternehmen dieser Größe kennenzulernen“, freute sich Heider über die Möglichkeit des Praktikums. Lilly und Bettina sind noch bis Sommer in Deutschland, dann endet ein Jahr voller aufregender Erfahrungen. Wer gerne im Rahmen des PPP in die USA reisen möchte, kann sich unter https://www.bundestag.de/ppp informieren.

+++

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here