Horst-Werner Maier-Hunke, Präsident Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW e.V. Foto: unternehmer.nrw

Iserlohn/Lennetal/NRW. Horst-Werner Maier-Hunke, Präsident der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen (unternehmer nrw), wird nicht mehr für eine weitere Amtszeit kandidieren. Das teilten die nordrhein-westfälischen Unternehmer am Freitag im Anschluss an eine Vorstandsitzung in Düsseldorf mit. Maier-Hunke (77) habe seinen Entschluss dem Vorstand der Landesvereinigung bekannt gegeben.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



In der Mitteiliung heißt es weiter: „Damit beendet der aus Iserlohn stammende mittelständische Unternehmer bei der voraussichtlich im Juni stattfindenden Mitgliederversammlung der Spitzenorganisation der nordrhein-westfälischen Wirtschaft nach zwölf Jahren seine Tätigkeit als Präsident der Landesvereinigung. In seine Amtszeit fällt die Fusion der Landesvereinigung der Arbeitgeberverbände Nordrhein-Westfalen (arbeitgeber nrw) mit der Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) zu unternehmer nrw im Jahr 2010. Überdies hat Maier-Hunke die Landesvereinigung als Stimme der NRW-Wirtschaft in der landespolitischen Debatte der letzten Jahre insbesondere zu wirtschafts- und sozialpolitischen Themen maßgeblich positioniert und geprägt.

Im Einvernehmen mit den Vizepräsidenten und dem Vorstand von unternehmer nrw wird Maier-Hunke der Mitgliederversammlung der Landesvereinigung vorschlagen, den Vizepräsidenten von unternehmer nrw und Attendorner Unternehmer Arndt G. Kirchhoff (61) zu seinem Nachfolger zu wählen. Bereits vor zwei Jahren war Kirchhoff Maier-Hunke im Amt des Präsidenten des Verbandes der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen (METALL NRW) nachgefolgt.“

VITA Horst-Werner Maier-Hunke:
Der in Mindelheim (Unterallgäu) geborene Diplom-Betriebswirt ist Geschäftsführer der DURABLE Hunke & Jochheim GmbH & Co.KG in Iserlohn. Das Produktprogramm des Unternehmens umfasst mehr als 2.000 Artikel im Bereich  Büro-Organisationsmittel. Das Unternehmen erzielt mit rund 600 Mitarbeitern einen Umsatz von 100 Millionen Euro weltweit und besitzt Produktionsstandorte in Iserlohn, Gotha, Kamen und Stettin sowie Vertriebsgesellschaften in den USA, in Niederlande, Schweden, Frankreich, Großbritannien, Belgien und Russland.

Maier-Hunke engagiert sich seit vielen Jahren in zahlreichen Organisationen der deutschen Wirtschaft. Als Vorsitzender leitet er seit 1998 den Märkischen Arbeitgeberverband in Iserlohn. Seit 2004 ist er Präsident von unternehmer nrw und Mitglied des Präsidiums der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Von 2006 bis 2014 war Maier-Hunke Präsident von METALL NRW und in dieser Zeit auch Vizepräsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall. In Anerkennung seiner Verdienste wurde er 2014 zum Ehrenpräsidenten von METALL NRW ernannt. Überdies ist Maier-Hunke seit 2008 Vorsitzender des Hochschulrates der Hochschule Südwestfalen. (Quelle: unternehmer nrw)

VITA Arndt G. Kirchhoff:
Der in Essen geborene  Diplom-Wirtschaftsingenieur Arndt G. Kirchhoff ist Geschäftsführender Gesellschafter und CEO der KIRCHHOFF Holding GmbH & Co. KG. Die familiengeführte Unternehmensgruppe ist mit weltweit rund 10.500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 1,8 Milliarden Euro eines der bedeutendsten mittelständischen Unternehmen der Autozuliefererbranche. Nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens und des Maschinenbaus an der TU Darmstadt war Kirchhoff zunächst Leiter der zentralen Auftragsabwicklung Deutsche Babcock Werke AG, bevor er 1990 Geschäftsführender Gesellschafter der KIRCHHOFF Gruppe wurde.

Kirchhoff engagiert sich ebenfalls seit langem in Organisationen der deutschen Wirtschaft. Er ist Präsident des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln und Präsident von METALL NRW. Überdies ist Kirchhoff Mitglied der Präsidien der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), des Gesamtverbandes der Arbeitgeberverbände der deutschen Metall- und Elektroindustrie (Gesamtmetall) und des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI). Außerdem ist er Vizepräsident des Verbandes der Deutschen Automobilindustrie (VDA).
(Quelle: unternehmer nrw)

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here