Hohenlimburg. Einen schweren Unfall baute nach den Recherchen der Polizei ein Opel-Fahrer am frühen Mittwochmorgen. Obwohl sein Fahrzeug erheblich beschädigt sein müsse, so die Polizei in ihrem Presseportal, gelang dem Fahrer die Flucht mit dem Wagen. Der Unfall, wie er sich nach den bisherigen Ermittlungen abgespielt hat:

Der Flüchtige war zwischen 5 und 08.10 Uhr auf der Hohenlimburger Straße unterwegs. Im Übergangsbereich zur Stennertstraße kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die dortige Verkehrsinsel. Dabei zerlegte er mehrere Warnbaken und Verkehrszeichen, die teilweise abgetrennt, teilweise mit Teilen des Fundaments aus dem Boden gerissen wurden. Auch an den Randsteinen der Insel waren deutliche Schlagmarken zu erkennen. Anhand abgerissener und zurückgelassener Teile der Stoßstange sowie der Beleuchtungseinrichtung stellten die eingesetzten Polizisten fest, dass es sich um einen Corsa gehandelt haben muss, der nach 2007 gebaut wurde.

Die Polizei bitte um sachdienliche Hinweise: Tel. 02331/986-2066.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here