Nicht voll - aber gut. Ein gemütliches Konzert mit John Porno in Familiärer Athmosphäre.

Lüdenscheid. Nein, voll war es gestern bei dem Konzert der John Porno Band im Lüdenscheider Eigenart ganz sicher nicht. Dass gute Konzerte aber nicht immer voll sein müssen, haben die vier Musiker klar unter Beweis gestellt und einen runden Konzertabend in der Oberstadt abgeliefert.

Verwirrung um Auftritt war groß

Spielen sie oder spielen sie nicht? Die Enttäuschung bei den Fans der John Porno Band war groß, als das gestrige Konzert erst am Donnerstag via Facebook-Beitrag durch die Band abgesagt wurde. Grund war die Erkrankung von Bandmitglied Daniel. Doch gestern dann spontan dann doch die Zusage: „Daniel ist gesund. Wir sind total voller Adrenalin aber wir wollen rocken!“ Jedoch fand das Konzert nicht wie geplant im Stock statt, sondern im Eigenart an der Hochstraße. Grund hierfür dürften die aktuellen Umbauarbeiten im Stock an der Knapper Straße sein.

Klein aber fein

Das Konzert gestern Abend gehörte sicherlich nicht zu den am best besuchtesten in der Bergstadt. Aber sicherlich nicht zu den Schlechtesten. Denn der Stimmung tat der kleine Kreis keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: Zu den Rockhits aus den vergangenen Jahrzehnten wurde fast 4 Stunden lang viel getanzt, gehüpft und genickt. Wer sich auf den spontanen Konzertabend eingelassen hatte, wurde nicht enttäuscht. John Porno verstand es durchaus sein Publikum zu animieren und für Stimmung zu sorgen.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here