Diese auffällige Papiertüte wurde am Tatort zurückgelassen. Wer Hinweise auf Personen geben kann, die am Tat-Vormittag damit in Tatortnähe unterwegs waren, wird von der Polizei gebeten, sind dingend zu melden: Tel. 02331/986-2066. (Fotos: Polizei)

Hagen. Die Polizei fahndet seit Samstag mit Hochdruck nach dem oder den Tätern, die eine 77-jährige Frau in ihrem Juweliergeschäft am Bergischen Ring überfallen und dabei schwer verletzt haben (der „Tach!“ berichtete). Dafür wurde eine 10-köpfige Ermittlungskommission eingerichtet.

Der Zustand der Juwelierin, so berichtet die Polizei am Montag (22. August) in ihrem Presseportal, habe sich weitgehend stabilisiert. Zeitweise habe die Frau in Lebensgefahr geschwebt.

Wertvolle Beute

Den Wert des geraubten Goldschmucks, so die Polizei weiter, liege „im deutlich sechsstelligen Bereich.“

Dringend Zeugen gesucht

2-dsc_9202_72ppiNach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ließen die Täter im Juweliergeschäft eine auffällige Papiertüte mit einem Aufdruck der Firma Kodi und mehrere weiße Kabelbinder zurück. Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu Personen machen, die sich am Samstagvormittag bis gegen kurz vor 11.00 Uhr im Bereich des Juweliergeschäfts oder auf dem Weg dorthin aufgehalten haben und die auffällige Papiertüte mit sich führten?

Wer hat Fahrzeuge, die sich zu diesem Zeitpunkt in verdächtiger Weise in diesem Bereich aufhielten, beobachtet?

Der Kabelbinder
Der Kabelbinder

Hinweise bitte an die 02331/986-2066 oder an jede Polizeidienststelle.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here