Lüdenscheid. Ende November berichteten wir über den Fall einer 83-jährigen Lüdenscheiderin, die von einem bis dato unbekannten Täter in Ihrem Haus überfallen und gefesselt wurde. Die Frau konnte sich erst in den frühen Morgenstunden von Ihren Fesseln befreien und die Polizei alarmieren, welche daraufhin eine öffentliche Fahndung nach dem unbekannten Täter einleitete.

Täter ist der Frau bekannt

taeterluedenscheid
Wer kennt den Täter? Foto: Polizei

Nun stellte sich heraus, dass die 83-Jährige den Täter flüchtig kannte. So soll der Täter „Redo“ oder „Redus“ heißen und in einem Eiscafé am Rathausplatz als Bedienung gearbeitet haben, wo die Dame ihn auch kennenlernte. Am 26.11.2014 ließ sie der Täter gegen 19:00 Uhr in ihr Haus in der Teutonenstraße, wo er die 83-Jährige fesselte und laut Polizei unter Androhung weiterer Repressalien an einen Schlüssel zum Safe der Frau gelangte. Aus diesem entwendet der Täter unter anderem Münzen, Bargeld und Schmuck.

Die Geschädigte konnte sich am 27.11.2014, gegen 04:00 Uhr, selbst befreien. Die Hauseigentümerin wird bei dem Überfall leicht verletzt

Täterbeschreibung: Männlich, vermutlich Russe, gepflegte Erscheinung, ca. 30 Jahre alt, schlank, ca. 175 – 180 cm groß, schwarze Haare, dunkle Augen

Die Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 9099-0 oder 9099-5324) fragt nun: Wer kennt diesen Mann und kann Angaben zum Wohnort bzw. Aufenthaltsort machen?

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here