Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen-Oberhagen. Eine 83-jährige Frau wurde in Oberhagen Opfer eines Überfalls. Das Verbrechen geschah am Freitag, 8. April; die Polizei berichtet am 11. April in ihrem Presseportal darüber:

Vom Bus aus verfolgt

Nach dieser Schilderung folgte der bislang unbekannter Räuber der Seniorin in deren Wohnung, um sie dort zu überfallen. Die 83-Jährige war mit dem Bus der Linie 512 gekommen und um 8.55 Uhr an der Haltestelle „Oberhagen“ ausgestiegen. Von dort aus ging sie zu ihrer Wohnung in der Frankfurter Straße. Schon unterwegs fiel ihr ein Mann auf, der ihr verdächtig vorkam. Als sie ihre Wohnungstür öffnete, stand der Mann plötzlich hinter ihr. Der Täter drückte die Geschädigte in die Wohnung und signalisierte ihr mit einem Handzeichen, ruhig zu sei. Dann drückte der Räuber die 83-Jährige zu Boden. Die Geschädigte rief daraufhin laut um Hilfe und schlug mit ihrer Gehhilfe nach dem Täter. Als durch die Hilferufe des Opfers mehrere Zeugen aufmerksam wurden, flüchtete der Räuber durch das Treppenhaus auf die Frankfurter Straße und weiter in Richtung Eilpe.

Die 83-Jährige klagte über Schmerzen im linken Bein und wurde vorsorglich einer Klinik zur ambulanten Behandlung zugeführt.

Täter mit Kapuze und Baseballkappe

Das Opfer und die Zeugen können den Räuber übereinstimmend wir folgt beschreiben: Der Täter ist ca. 25 bis 30 Jahre alt und ca. 175 bis 180 cm groß. Er ist schlank, hat ein schmales Gesicht, dunkle Haare und einen Vollbart. Zur Tatzeit war der Räuber mit einer beigefarbenen Jacke bekleidet. Unter der Kapuze trug er eine Baseballkappe. Dem äußeren Erscheinungsbild nach soll es sich um einen Nordafrikaner handeln. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here