TuS Stöcken-Dahlerbrück
Das Album voller Erinnerungen, es bot den Einstieg in die Show der Tänzerinnen des TuS Stöcken-Dahlerbrück.

Schalksmühle. Großer Sport in der Jahnturnhalle des Schalksmühler Turnvereins: Fast zwei Stunden lang präsentierten die Tanzgruppen des TuS Stöcken-Dahlerbrück am Samstag ihre neue Tanzshow. „Pictures in Motion“ – ein getanztes Leben bescherte die Publikum einen unterhaltsamen Nachmittag, bei dem 60 Tänzerinnen aus allen Tanzgruppen des TuS Stöcken-Dahlerbrück ihr Bestes gaben. Street Dance, Jazztanz, Hip-Hop – die Gruppen die von Kerstin Kailing, Christina Djihangiroff und Karin Hinzmann betreut werden, nutzten die Bühne für ein abwechslungsreiches Tanzspektakel zu rhythmischer Musik.

TuS Stöcken-Dahlerbrück
Erinnerungen an lustige Partys mit den Nachbarn.

Die Geschichte, die die Gruppen „Cool Kids“, „New Generation“, Starlight“, „Moxie“, „Splendid“ und „Notorious“ auf die Bühne brachten, ist schnell erzählt. Eine alte Frau sitzt im Schaukel, ein Fotoalbum auf dem Schoß. Während sie blättert findet sie Schlüsselszenen aus ihrem Leben. Diese Bilder werden von den Tänzerinnen, das Alter reicht von fünf bis 25 Jahre, in Bewegung umgesetzt. Deshalb der Titel „Pictures in Motion“.

Klassenzimmer wird zum Tollhaus

Das Publikum erlebte, wie ein Klassenzimmer zum Tollhaus wird, Erinnerungen an die beste Freundin, die Sorgen und Beklemmungen der Kriegszeit (mit der Filmmusik von „Schindlers Liste“), die Aufregung vor dem ersten Rendezvous, das quirlige Teenager-Leben und mehr. Ein Programm, so bunt wie das Leben mit fröhlichen, spritzigen aber auch traurigen Akzenten. Unter der künstlerischen Leitung von Christina Djihangiroff fügten sich die Elemente zu einem harmonischen Ganzen.

Riesiger Bilderrahmen auf der Bühne

Neben den Tänzerinnen beherrschte ein riesiger Bilderrahmen die Bühne – so war der Bezug zum Titel der Show jederzeit vorhanden. Die Kulisse sowie die Kostüme für die aufwändige Show haben die Gruppen zum größten Teil selbst hergestellt. Die Vorbereitungen auf den großen Tag dauerten fast ein Jahr. In den vergangenen Wochen wurde besonders intensiv geprobt.

TuS Stöcken-Dahlerbrück
Alle Tänzerinnen genossen den Schlussapplaus.

Den Zwischenapplaus und den lang anhaltenden Schlussbeifall hatten sich alle Beteiligten redlich verdient. Viel Zeit blieb nicht, um den Erfolg zu feiern. Wegen der großen Nachfrage nach Karten stand am Samstag um 19 Uhr bereits die zweite Vorstellung auf dem Programm.

Die Eindrücke der Show bleiben der Nachwelt erhalten. „Pictures in Motion“ wurde von einem Filmteam aufgenommen. Der Streifen kann über den TuS Stöcken-Dahlerbrück erworben werden.

[nggallery id=68]

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here