16 Kinder und Jugendliche nahmen an dem fünftägigen Tenniscamp teil.

Kierspe/Norderney. Müde aber glücklich kehrte am vergangenen Montag die TV Berkenbaum Tennisjugend von Norderney zurück. Nach der gelungenen Premiere vom Vorjahr, nahmen 2017 16 Kinder und Jugendliche an dem fünftägigen Tenniscamp teil. Betreut wurden die Teilnehmer von Ilka Greis und Andrea Behr, die sich um das Rahmenprogramm kümmerten, sowie von Tennistrainer Thomas Behr, der sich für die sportlichen Inhalte verantwortlich zeigte. Als Unterkunft diente wiederum das Jugendgästehaus Detmold, so dass die Eingewöhnung hier sehr leicht fiel.

Ann-Sophie Behr gewinn U16w-Konkurrenz

Parallel zum Tenniscamp fanden die Norderneyer Inselturniere statt. Zwölf Kids aus der Berkenbaumer Gruppe nahmen an diesen Turnieren teil, mit unterschiedlichem Erfolg. Ann-Sophie Behr konnte ihre U16w Konkurrenz gewinnen.

Da aber diese Turniere die Platzanlage des TuS Norderney belegten, mussten die täglichen Trainingseinheiten in der Regel morgens von 7-9 Uhr stattfinden. Somit blieb viel Zeit für andere Aktivitäten. Zahlreiche Fahrradtouren, Shoppingtouren, der Besuch des Leuchtturms, Minigolf, eine Kombination aus Konditions/-und Tennistraining in der Turnhalle und Strandbesuche standen auf dem Programm. Im Rahmen des Norderneyer summertime Festivals wurden auch am Abend zahlreiche attraktive Angebote genutzt.

Kurze Nachtruhen

Highlight hier war sicherlich das Mark Forster Konzert, das die komplette Gruppe live besuchte. Somit fielen die Nachtruhen immer entsprechen kurz aus, denn am nächsten Morgen war ja wieder Training angesagt. Alles in allem ein anstrengendes aber rundum gelungenes Tenniscamp für alle Beteiligten.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here