Frischluft-Fans stürmten am Wochenende das Ebbe. An der Nordhelle wurde der Fahrbahnrand beidseitig als zusätzliche Parkfläche genutzt. Foto: Rüdiger Kahlke

Meinerzhagen. Der Ebbekamm unsichtbar im Nebel. Die Nordhelle tief verschneit. Fast ein Wintermärchen – wenn die trübe Sicht nicht wäre. Spaziergänger, Wanderer und Langläufer schreckte das eher ungemütliche Wetter nicht. Sie strömten am Wochenende in Scharen ins Ebbe, um frische Luft zu tanken und sich zu bewegen. Die Parkplätze an der Nordhelle waren voll belegt. Selbst rechts und links am Straßenrand parkten Fahrzeuge auf mehreren hundert Metern Länge.

2015_Winter
In Tallagen blüht bereits die Zaubernuss. Foto: R. Kahlke

Und während es in den Höhenlagen noch nach tiefem Winter aussah, weiße Fahrbahn inklusive, waren im Tal die Straßen frei. Statt leichter Schneeflocken Nieselregen. Und hier und da deutet sich der Frühling an, wie die blühende Zaubernuss in einem Meinerzhagener Garten zeigt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here