Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid/Dortmund. (ots) Drogen und Gewalt zum Tanz in den Mai: Auf dem Dortmunder Hauptbahnhof erwischte die Polizei in der Nacht zum Sonntag einen 44-jährigen Lüdenscheider. Der Mann führte nach Polizeiangaben ein ganzes Drogensortiment mit sich. Im Dortmunder Hauptbahnhof stellten Einsatzkräfte neben mehreren Konsumeinheiten Marihuana auch Amphetamine, Kokain und Heroin bei dem polizeibekannten Mann fest. Nach eigenen Angaben befand sich der Lüdenscheider auf der Anreise zur Mayday, dem größten Indoor-Rave mit jährlich zwischen 20.00 und 30.000 Fans in der Westfalenhalle.

Auf Grund der Erfahrungen der vergangenen Jahre wurde die Bundespolizei auch in diesem Jahr durch Einsatzkräfte der Bundesbereitschaftspolizei unterstützt. Bereits in den frühen Abendstunden konnte ein reger Anreiseverkehr zur Mayday am Dortmunder Hauptbahnhof festgestellt werden. Stichprobenartige Kontrollen von Reisenden förderten immer wieder Betäubungsmittel ans „Tageslicht“, darunter befand sich auch der Drogen-Bauchladen des Lüdenscheiders.

Insgesamt leitete die Bundespolizei zwölf Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

 

Unterstütze uns auf Steady

3 KOMMENTARE

  1. Zwischen 20.000 und 50.000 stimmt nicht ganz bzw. stimmt schon nur das die Summe bis 50.000 n bisschen arg hoch ist denn Zitat: „2011 feiert MAYDAY das 20-jährige Jubiläum mit einem absoluten Besucherrekord: 27.000 Menschen zelebrieren ein großartiges, goldenes Fest.“ Also könnte man die Zahl bis 30.000 nennen.

  2. Der Text ist korrigiert? Da sind aber noch vier Fehler drin, erstaunlich, dass man diese beim Korrekturlesen nicht sieht…und das bei einem so kurzen Text!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here