Symbolbild (Foto: Fotolia © Picture-Factory)

Lüdenscheid (ots) – Am Samstagnachmittag und Sonntagmorgen kam es zu Trickdiebstählen. Im ersten Fall an der Frankenstraße gelangten zwei Frauen unter einem Vorwand in die Wohnung einer 84-jährigen Lüdenscheiderin. Kurz darauf war der Goldschmuck der Dame mitsamt der Täterinnen verschwunden.

Im zweiten Fall an der Heedfelder Straße versuchten zwei ebenfalls weibliche Diebinnen unter einem Vorwand Spenden zu sammeln. Während eine den 81-jährigen Lüdenscheider ablenkte, stahl die zweite eine Geldkassette.

Die Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben: Weiblich, circa 170 Zentimeter groß, zwischen 30 und 40 Jahren alt, schlechtes Deutsch, osteuropäisches Aussehen, dunkle Haare, dunkle Bekleidung, trugen beide Umhängetaschen.

Die Polizei berät kostenlos zum Thema Trickdiebstahl. Die Fachleute der Kriminalprävention sind erreichbar unter der Rufnummer 02373/9099-5513 oder -5511.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here