"Total genial" startet mit dem Musical "Findet Jesus" bereits das 20. Mal durch. Ein Musical, bei dem alle Akteure Kinder und Jugendliche sind. Erste Reihe: Schirmherr und Jugendreferent Daniel Scharf sowie das Leitungsteam Maeva, Marie und Thorben (v.l.n.r.). Fotos: Iris Kannenberg

Lüdenscheid. Wenn die „Heiligen Drei Könige“ nach einem neugeborenen König suchen, dann kann es dabei schon mal echt spannend und ziemlich lebendig zugehen. Unter dem Dach der evangelischen Kirche Oberrahmede entsteht pünktlich zur Weihnachtszeit nunmehr bereits im 20. Jahr unter dem Motto „Total Genial“ ein Musical der besonderen Art. Denn die Akteure sind Kinder und Jugendliche, von denen keiner älter ist als maximal 18 Jahre. Die Jugendlichen übernehmen dabei die Planung und Betreuung für die vielen Kinder, die sich jedes Jahr anmelden, um an diesem Musical mitzuwirken.

Sie machen alles selbst

Das "Total genial"-Leitungsteam: Mareva, Marie und Thorsten machen einen richtig guten "Job" und sind sehr engagiert bei der Sache.
Das „Total Genial“-Leitungsteam: Maeva, Marie und Thorben machen einen richtig guten „Job“ und sind sehr engagiert bei der Sache.

An diesem Abend trafen sich Leitungsteam und Mitarbeiter bereits das dritte Mal in diesem Jahr, um den Ablauf des geplanten Musicals minutiös abzusprechen und vorzubereiten. So wird nicht nur die Musik des Stückes selbst komponiert und getextet, auch das gesamte Libretto liegt in der Hand der jungen Leute.

Ebenso wie Bühnenbau, Kostüme, Maske und Verpflegung der jungen Mitwirkenden. Unterstützung bekommen sie dabei von der Gemeinde und dem Jugendreferenten Daniel Scharf, der selbst „ganz nebenbei“ ein begabter Singer-/Songwriter ist und auch die Flyer und Plakate gestaltete.

Titel der diesjährigen Aufführung: „Findet Jesus“. Bei der Titelsuche haben sich die Jugendlich natürlich von dem Film „Findet Nemo“ inspirieren lassen, dessen Teil zwei gerade in den Kinos läuft. Gleich wie Fisch-Papa Nemo nach seinem verschwundenen Sprößling sucht, so gehen in dem Musical auch drei Könige auf eine Suche.

Stern dient als Wegweiser

Mareva gibt Anweisungen für das Titelfoto. Alle sind konzentriert und diszipliniert bei der Sache.
Maeva gibt Anweisungen für das Titelfoto. Alle sind konzentriert und diszipliniert dabei.

Und zwar nach dem Jesuskind, das der Welt als neuer König und Messias versprochen wird. Immer hinter einem Stern her, der als leuchtender Wegweiser am Himmel dient. Was die drei bei ihrer spannenden und oft nicht ganz ungefährlichen Suche so alles erleben, kann man bei der Aufführung am 24. Dezember um 15.30 Uhr in der Oberrahmede hautnah miterleben. Wiederholt wird das Musical Ostern, ebenfalls in der Kirche.

Für alle Kinder von 5 bis 12 Jahren, Unkostenbeitrag 5 Euro für Material und Verpflegung. Wer noch Lust hat, mitzumachen und nähere Informationen zu Proben und Auftritten wünscht, kann sich hier informieren: Thorben Hohmann, 0157 74572521.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here