Gegen Kobra Malchin machte MSF Tornado Kierspe die Nordmeisterschaft klar. Foto: www.msftornado.de

Kierspe. Im letzten Gruppenspiel der Motoball-Nordliga haben die Motorradkicker des MSF Tornado Kierspe die zweite Nordmeisterschaft in Folge klar gemacht. Dazu reichte ein klarer 2:8-Sieg beim Tabellenschlusslicht MSC Kobra Malchin aus Mecklenburg-Vorpommern.

Aufgrund der Tabellenverhältnisse schickte Trainer Daniel Sachs seine jüngste Mannschaft auf das Feld und gab Ihnen die Chance, weitere Spielerfahrung zu sammeln. Den Startschuss verschliefen die Kiersper allerdings und gerieten recht schnell mit 1:0 in Rückstand. Erst kurz vor dem Ende des ersten Viertels gelang es Mario Kumpf, den Ball zum Ausgleich im Malchiner Tor unterzubringen.

Routinier Pascal Loskand

Zum zweiten Viertel musste das Trainerteam der Tornados etwas umstellen und brachte den Routinier Pascal Loskand auf das Feld, welcher sich direkt in Torschützenliste eintragen konnte. Tornado spielte jetzt freier auf und konnte durch Heller (2x), Kumpf und nochmals Loskand den Halbzeitstand von 1:6 feststellen.

Nachwuchs zeigt schöne Spielzüge

Im dritten Viertel zeigten die Nachwuchshoffnungen der Tornados schöne Spielzüge, konnten aber nicht oft gefährlich vor das Tor des Malchiner Schlussmanns kommen. In dieser Phase des Spiels war es dann der Gastgeber, der den ersten Treffer der vorletzten Spielabschnittes machen konnte. Marcel Meier war es dann, der den alten Abstand wieder herstellte. Spielstand 2:7.

Das Schlussviertel war wieder sehr schön anzusehen. Viele schöne Teamaktionen konnten dann in der Folge die Lücke für Oliver Sinn öffnen und ermöglichten den Treffer zum Endstand von 2:8.

Kevin Friedrich: „Alle stehen zusammen“

Mannschaftskapitän Kevin Friedrich ließ sich nach der kleinen Feier mit den mitgereisten Fans noch zu einem Statement locken und präsentierte dabei stolz sein „Nordmeister 2014“-T-Shirt: „Ich bin sehr stolz auf unsere zweite Nordmeisterschaft und vor allem auf diese geschlossene Teamleistung. Unsere Mannschaft ist jetzt an dem Punkt, den es für die Play-Off-Runde braucht. Wir stehen alle zusammen und jeder weiß wo sein Platz im Team ist.“Das nächste Ziel ist das Viertelfinale der Play-Offs gegen den MBV Budel aus den Niederlanden. Die Oranjes nehmen zum ersten Mal an der Endrunde teil und haben eine starke und überzeugende Saison gespielt.

Zusatztraining am Haunerbusch

Um den nächsten Schritt zu gehen, hat das Trainerteam einen zweiten Trainingstag für die Play-Off-Vorbereitung angesetzt. Neben der intensiveren Spielvorbereitung verfolgt die Tornados allerdings noch ein weiteres Ziel. Das Zusatztraining wird auf dem Ascheplatz am Haunerbusch ausgetragen. „Wir wollen uns der Kiersper Bevölkerung möglichst gut präsentieren, um alle lokalen Kräfte für das Rückspiel gegen Budel zu mobilisieren. Wir haben wunderbare Fans und wenn die Arena voll ist, können diese einen auch durch ein Spiel tragen. Die Kraft die hier ausgestrahlt wird ist einfach der Hammer“, sagte Bruno Kumpf im Gespräch mit der Presseabteilung der Motorsportfreunde.

Viertelfinale der Deutschen Motoball Meisterschaft:

Hinspiel:              13. oder 14. September 2014 in Budel (Niederlande)
Rückspiel:           20. oder 21. September 2014 im Kiersper Motodrom

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here