Dumm gelaufen: Einem Lkw-Fahrer ist seine tonnenschwere Ladung verrutscht. Foto: Polizei Hagen

Hagen. (ots) Beim Abbiegen am Emilienplatz ist eine Lkw-Ladung verruscht. Das hatte Folgen. Wie die Polizei mitteilt, bog gegen 09.30 Uhr ein 52-jähriger Lkw-Fahrer in Richtung Landgericht ab. Dabei verrutschte seine sechs Tonnen schwere Ladung. Der Krangreifer durchbrach dabei die Ladewand des Lkw. Verletzt wurde niemand. Die Polizei musste einen Teil der Fahrbahn sperren, bis der Kran einer Firma die Ladung des Lkw bergen konnte. Der Schaden beläuft sich auf cirka 10.000 Euro. Der Lkw-Fahrer muss nun mit einer Anzeige rechnen. Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here