Timothy Thomson
Für den Lüdenscheider Magier Timothy Thomsen wird es am Samstagabend ernst. Foto: Lara Dietrich

Lüdenscheid. Großer Tag für den Lüdenscheider Zauberkünstler Timothy Thomson: Er steht am Samstag, 16. September,  im Finale des Wettbewerbs um den Bochumer Kleinkunstpreis an. Der Magier tritt in der Kategorie „Nachwuchs“ an.

Dem Finale ist im Juni eine Vorentscheidung mit acht Künstlern und Künstlergruppen vorgegangen. Daraus sind drei Künstler/-gruppen ins Finale eingezogen. Im Finale stehen neben Timothy Thomson Markus Kapp (Musikkabarett) und Sounding People (Chor).

Das Finale findet am Samstag ab 20 Uhr in der Sparkasse Bochum statt.

Pflastersteine aus Schwämmen

Schon bei der Vorentscheidung ließ der Lüdenscheider sein Können aufblitzen. Der Zauberkünstler lockte gleich zu Beginn eine junge Frau aus dem Publikum auf die Bühne. Unter ihren kritischen Blicken schaffte er es, aus Zahnbürsten Handfeger und aus Schwämmen Pflastersteine zu zaubern.

Auch Auftritt in der Kulturwerkstatt

Am Samstag 14. Oktober (ab 19.30 Uhr) tritt Timothy Thomson beim Herbstfest der Integrativen Kulturwerkstatt „Alte Schule“ in Lüdenscheid auf. Timothy Thomson möchte dem Publikum an diesem Abend etwas verkaufen. Er hat aber nicht etwa die Taschen voller Kugelschreiber und Bausparverträge. Timothy Thomson ist Wunderverkäufer.

Er präsentiert nicht nur seine Wunderprodukte, er nimmt das Publikum auch mit in die Welt der Verkäufer und verrät die geheimen Tricks des Verkaufs. Redegewandt präsentiert der sympathische Magier Zauberkunst auf höchstem Niveau und zieht das Publikum in seinen Bann. Mit Geschick, Fingerfertigkeit und unterhaltsamen Geschichten bringt er die Zuschauer zum Strahlen.

19.30 Uhr, Einlass 19.00 Uhr

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here