UPDATE 14. Mai 2015

Die unten angekündigte Baumaßnahme wurde durch due ENERVIE-Gruppe abgesagt. Grund hier für ist laut Pressemitteilung die Zurücknahme der Baugenehmigung durch die Stadt Lüdenscheid: „Leider ist die Baugenehmigung seitens der Stadt Lüdenscheid kurzfristig zurückgezogen worden, sodass die Baumaßnahme bis auf weiteres verschoben werden muss“, so Andreas Köster in der Pressemitteilung der ENERVIE Gruppe.

UPDATE ENDE


 

Lüdenscheid. Die Stadtwerke Lüdenscheid führen im Auftrag der ENERVIE AssetNetWork, der Netzgesellschaft der ENERVIE Gruppe, Tiefbauarbeiten im Bereich der Heedfelder Straße in Lüdenscheid durch. Grund der Baumaßnahme ist die Neuverlegung von Gasleitungen sowie die anschließende Umbindung und teilweise Erneuerung von bestehenden Hausanschlussleitungen. Anschließend erfolgt die Wiederherstellung der Straßenoberflächen. Die mit den zuständigen Behörden abgestimmten Arbeiten werden am Dienstag, dem 19. Mai 2015, beginnen und voraussichtlich bis Mitte September 2015 andauern. Die Bauarbeiten sind mit StraßenNRW koordiniert, die noch für dieses Jahr den Straßenausbau im Bereich der Heedfelder Straße planen.

Konkret wird in der Heedfelder Straße vor den Häusern mit den Hausnummern 15 – 56 auf einer Länge von ca. 375 Metern in drei Bauabschnitten eine Gasleitung erneuert. Dabei reicht der erste Bauabschnitt vom Bereich zwischen der Heedfelder Straße Nr. 56 und der Kreuzung „Am Neuen Haus“. Der zweite Bauabschnitt beginnt nach der Kreuzung „Am Neuen Haus“ bis zur Kreuzung Heedfelder Straße/Ludwigstraße, im dritten Bauabschnitt wird von dieser Kreuzung bis zur Heedfelder Straße Nr. 15 gearbeitet. Jeder einzelne Bauabschnitt wird dabei zunächst komplett abgeschlossen, bevor der nächste Abschnitt beginnt.

Für eine zügige Durchführung der Tiefbauarbeiten wird im Baubereich ein Halteverbot eingerichtet, eine Sperrung ist jedoch nicht notwendig. Die Heedfelder Straße kann während der Bauphase mit reduzierter Geschwindigkeit weiter befahren werden. Dennoch sind Verkehrsbehinderungen nicht auszuschließen.

Bei besonderen Engstellen im zweiten und dritten Bauabschnitt wird hierfür eine Umleitung, hier U7, ausgeschildert.

Alle an der Baumaßnahme beteiligten Unternehmen sind bemüht, alles für einen möglichst reibungslosen und störungsfreien Ablauf der Arbeiten zu tun, bitten aber dennoch Anwohner, Fußgänger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die möglicherweise entstehenden Beeinträchtigungen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here