Lüdenscheid. Die Stadtwerke Lüdenscheid führen im Auftrag der ENERVIE AssetNetWork, der Netzgesellschaft der ENERVIE Gruppe, Tiefbauarbeiten im Bereich der Glatzer Straße in Lüdenscheid durch. Grund der Baumaßnahme ist die Neuverlegung von Gas- und Wasserleitungen sowie die anschließende Umbindung und teilweise Erneuerung von bestehenden Hausanschlussleitungen. Die mit den zuständigen Behörden abgestimmten Arbeiten werden am Dienstag, dem 3. März 2015, beginnen und voraussichtlich bis Ende August 2015 andauern. Im Anschluss daran wird der Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid (STL) seinen geplanten Straßenausbau im Bereich der Glatzer Straße durchführen.

Konkret werden in der Glatzer Straße vor den Häusern mit den Hausnummern 2 – 36 auf einer Länge von ca. 450 Metern eine Gas- und eine Wasserleitung sowie auf einer Länge von etwa 140 Metern von der Glatzer Straße (Hausnummer 2) bis zur Zufahrt des „HIT-Markts“ eine weitere Wasserleitung erneuert.

Da für die Arbeiten unter anderem zwei Straßenquerungen notwendig sind, werden die bestehenden Verkehrsinseln in der Glatzer Straße zurückgebaut und der Verkehr einspurig in beide Fahrtrichtungen geführt. Für eine zügige Durchführung der Tiefbauarbeiten ist im Bereich der Einmündungen „Im Eichholz“ und Rosenweg sowie an der Zufahrt zum HIT-Markt die Verkehrsregelung durch Ampelanlagen vorgesehen. Der Zuweg zum HIT-Markt wird zudem provisorisch verbreitert, um den Kunden- und Zulieferverkehr zu gewährleisten. Während der Einbindungsarbeiten im Bereich Glatzer Straße / Einmündung Worthstraße sowie Glatzer Straße / Ecke Wortnocken ist jeweils eine kurzzeitige Vollsperrung der Straße notwendig. Entsprechende Umleitungen werden rechtzeitig im Vorfeld der Sperrungen ausgeschildert.

Aufgrund dieser notwendigen Maßnahmen sind Verkehrsbehinderungen während der Bauphase nicht auszuschließen. Alle an der Baumaßnahme beteiligten Unternehmen sind bemüht, alles für einen möglichst reibungslosen und störungsfreien Ablauf der Arbeiten zu tun, bitten aber dennoch Anwohner, Fußgänger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die möglicherweise entstehenden Beeinträchtigungen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here