Die Theatergruppe PurVu aus Iserlohn spielt beim Mittealterfest historische Figuren in den Burgmuseen, Foto: PurVu

Märkischer Kreis. (pmk) Vom 5. bis 7. August stehen Altena und die Burg wieder ganz im Zeichen des Mittelalters. Beim großen Fest in der Burgstadt sind viele gewandete Händler, Künstler und Gäste anzutreffen.

So auch in den Museen des Märkischen Kreises auf der Burg Altena. Hier dürfen sich die Besucher am Samstag, 6. August, von 14  bis 20 Uhr auf eine besondere Überraschung freuen: Die Theatergruppe PurVu aus Iserlohn lässt historische Figuren im wahrsten Sinne wieder lebendig werden. Gewandet im Stil der jeweiligen Zeit spielen die Theaterleute kurze Szenen, die zu den jeweiligen Ausstellungsräumen passen. Sollte dort plötzlich ein laut schimpfender Graf auftauchen, gehört dies zum Programm. Für die Museumsgäste bedeutet es: nicht wundern, sondern einfach darauf einlassen. In welchen Räumen die Spielszenen stattfinden, bleibt bis zum Mittelalterfest ein Geheimnis.

Die Museen haben am Samstag, 6. August, von 11 – 22 Uhr geöffnet, um 20 und 21 Uhr werden außerdem offene Fackelführungen rund um die Burg angeboten. Das Drahtmuseum schließt am Samstag um 18 Uhr. Am Sonntag, 7. August, haben die Museen auf der Burg Altena und das Deutsche Drahtmuseum von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here