Albert Singers
The Albert Singers aus Oberbrügge, unter der musikalischen Leitung von Matthias Ortmann (Mitte vorne), haben es geschafft: Sie sind beim Chor-Contest mit der Band "Luxuslärm" am Sonntag dabei! Fotos: Kannenberg Design & Kommunikation

Halver-Oberbrügge. Das wird spannend! Am Sonntag, 9. August, findet im Sauerlandpark in Hemer ein Chor-Contest statt. The Albert Singers aus Oberbrügge sind dabei.  Sinn des Ganzen? Die Gewinner des Contests stehen am 29. August im Sauerlandpark gemeinsam mit der deutschlandweit bekannten Band „Luxuslärm“ vor ca. 4000 Zuschauern auf der Bühne.

Um an dem Contest teilnehmen zu können, wurden bereits im Vorfeld unter zahlreichen Bewerbungen, die die Vorstellung des jeweiligen Chores und seines Repertoires per Video zum Inhalt hatten, durch Luxuslärm selbst die jetzt verbliebenen sechs Chöre ausgewählt. Diese werden sich unter den scharfen Augen einer Jury am Sonntag dann „batteln“.

Für den „Battle“ vorzubereiten sind jeweils ein eigenes Lied und eines von „Luxuslärm“, das aus mehreren von der Band vorgegebenen Liedern ausgewählt werden konnte.

Die Albert Singers aus Oberbrügge sind unter den letzten sechs

Einer der Chöre, die bei dem Contest dabei sind: Die Albert-Singers aus Oberbrügge, ein 40-köpfiger Gospelchor unter der Leitung von Matthias Ortmann. Die „Albert Singers“ sind ein Chor, der vielen aus der Region gut bekannt ist und der hauptsächlich Lieder mit christlichen Inhalten neu und interessant arrangiert. Berichtet haben wir hier schon einmal darüber, dass der Chor ebenfalls in diesem Jahr Teil des Luther-Pop-Oratoriums mit 3000 Sängern in der Westfalenhalle ist.

Mutige Neuinterpretationen

Der Chor zeichnet sich nicht nur durch seine Musikalität, Lebendigkeit und die gute Gemeinschaft untereinander aus, sondern auch dadurch, dass er sich oft ganz mutig an Neuinterpretationen von Songs wagt, die auf den ersten Blick so gar nicht in das Repertoire eines Gospelchores passen. Umso begeisterter reagiert das Publikum dann auf chorgefällige Umsetzungen z.B. von Liedern der Gruppe „Rammstein“.

Zwei Songs mussten ausgesucht werden

Für den Song-Contest am Sonntag hat sich der Gospelchor nun auch ganz passend den Luxuslärm-Song „Über uns der Himmel“ ausgesucht und die Zuschauer dürfen sich auf eine wirklich neue und sehr erfrischende Interpretation dieses Liedes freuen. Dazu wird der Chor das Lied „African Call“ singen, das in seiner Art dem „Urgospel“, der sich ja eigentlich aus den Liedern der schwarzen Sklaven in den Südstaaten der USA entwickelt hat, sehr nahe kommt. Die beiden Lieder werden jetzt fleißig eingeübt und klangen bei der letzten Probe schon durchaus vielversprechend.

Wettbewerb beginnt um 15 Uhr

Wer die Albert Singers am Sonntag mental und durch Beifall unterstützen möchte, ist sehr herzlich zu der Veranstaltung „Chor-Contest“ ab 15 Uhr im Sauerlandpark in Hemer (Kaja-Bühne) eingeladen. Das sicher sehr spannende „Battle“ wird ca. 90 Minuten dauern. Freunde das Chorgesanges sollten sich diesen Tag auf keinen Fall entgehen lassen, da ausser den Albert-Singers auch noch fünf andere Chöre am Start sind, bei denen es sich durchaus auch lohnt, sie anzuhören:

1.)  Sing4Soul
2.)  Living Voices
3.)  Cantabile
4.)  The Albert Singers
5.)  Chor MGI
6.)  Cantata

Das sollte man wirklich nicht verpassen.

Zudem ist der Wettbewerb eingebettet in den IKZ-Familientag, den Besucher erwartet also ein buntes ganztägiges Programm für die ganze Familie:

(http://www.hemer.de/sauerlandpark/events/veranstaltungskalender/veranstaltungskalender.php?get=event&event_id=46073&active_timestamp=1439071200&calendars=12).

Der Eintritt kostet 3,50 Euro, für Kinder 2,50 Euro. 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here