Hagen/Altenhagen. Taschendiebe in der Stadt; von mehreren Fällen am Freitag berichtet das Presseportal der Polizei.

Zwei Fälle spielten sich in den Mittagsstunden im Bereich des Sparkassen-Karrees ab: Die bislang unbekannten Täter entwendeten hierbei ein Handy und eine Geldbörse mit 350 Euro Bargeld.

600 Euro gestohlen

In einem weiteren Fall im Bereich der Elberfelder Straße machten die Taschendiebe noch größere Beute und erleichterten eine 61 jährige Hagenerin um gut 600 Euro Bargeld.

Hinweise auf die Tatverdächtigen liegen bisher noch nicht vor. In zwei der drei Fälle handelte es sich um ältere Menschen mit Gehbehinderung.

Täter mit polnischem Akzent

Gegen 20 Uhr wurde ein 38-jähriger Hagener im Bereich des Netto-Marktes an der Friedensstraße um seine Geldbörse mit rund 80 Euro erleichtert. Hier gibt es allerdings eine Personenbeschreibung der beiden Tatverdächtigen. Eine der beiden männlichen Personen soll ca. 50 Jahre alt sein, ein gepflegtes Äußeres und grau melierte, kurze Haare gehabt haben und ca. 170 cm groß gewesen sein. Die zweite Person soll dagegen eher ein ungepflegtes Äußeres gehabt haben, ca. 40 Jahre alt sein und ca. 180 cm groß. Diese Person trug zur Tatzeit eine schwarze Basecap. Beide Personen sollen sich überwiegend auf polnisch unterhalten haben und deutsch mit starkem polnischen Akzent gesprochen haben.

Die Polizei bitte in allen Fällen um Hinweise: Telefon 02331/986-2066.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here