Symbolbild: fotolia.com

Lüdenscheid. (ots) Das ging gründlich daneben. Freitag, der 13., war kein guter Tag für einen Tankstellenüberfall. Wie die Polizei berichtet, ist am Freitag, 13. Mai, ein Täter mit einer räuberischen Erpressung in einer Tankstelle an der Altenaer Straße gescheitert. Später wurde er festgenommen.

Nach Polizeiangaben hatte der Mann die Tankstelle gegen 17.35 Uhr betreten und die Kassiererin aufgefordert, ihm die Kasse zu übergeben. Die Angestellte rief den Tankstellenbesitzer, der sich zu diesem Zeitpunkt in einem Nebenraum aufhielt. Der ließ sich auch von einem laut Polizeibericht „spitz zulaufenden Gegenstand“ unter dem Pullover des Täters nicht beeindrucken und verscheuchte den Mann.

Verfolgung aufgenommen

Anschließend nahm der Tankstellenbesitzer die Verfolgung auf und setzte den Tatverdächtigen im Innenstadtbereich fest, nachdem dieser auf der Flucht eine Böschung heruntergestürzt war und sich dabei leicht verletzt hatte.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest, bevor er zunächst zur Untersuchung dem Klinikum Lüdenscheid gebracht wurde.

Die Ermittlungen dauern an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here