Die Workshop-Teilnehmer Sebastian Kreinberg, Rudolf F. Nauhauser, Teresa Schabo, Robin Brunsmeier, Gabi Landbeck, Matthias Hark, Ingo Schlabach, Dunja Landi, Svenja Krause (v.i.n.r.). Fotos: Iris Kannenberg

Halver/Lüdenscheid. Bereits das zweite Mal bot der bekannte Musiker Robin Brunsmeier alias BINYO seinen Fans – und denen, die es noch werden wollen – einen von Create-Music NRW geförderten Singer-/Songwriter-Workshop in der Heesfelder Mühle an.

Rauchende Köpfe

Am 11. und 12. Februar trafen sich Musiker aus Halver und Lüdenscheid, um eigene Texte zu schreiben und die passende Musik zu kreieren. Zwei Tage lang rauchten die Köpfe und flogen die Hände übers Papier, immer dann, wenn „die Muse die Musikpoeten küsste“. Parallel wurde komponiert, was das Zeug hielt und die dabei entstandene Musik rauf und runter gespielt.

Die Endresultate konnten sich sehen

Matthias, Svenja und Gabi in Action.
Matthias, Svenja und Gabi in Action.

Die Endresultate konnten sich sehen und vor allem hören lassen. Tatsächlich ist man als Außenstehender auch bei diesem zweiten Workshop mehr als erstaunt, was die Workshopteilnehmer da in zwei kurzen Tagen unter Anleitung eines Musikprofis wie BINYO so alles textlich und musikalisch hinbekommen haben.

Balladen und
rockige Songs

Balladen, rockige Songs und Lieder à la BINYO, in denen er sogar selbst mitsang, gehörten zu dem Output der Teilnehmer. Nachdenkliche, tiefgreifende Texte trafen dabei ganz ungehindert auf den tanzbaren, eher lustigen „FlipFlop-Song“, eine Gemeinschaftsarbeit von Robin und Ingo. Gelungen auch, dass die Singer- / Songwriter von so einem erfahrenen Saxofonspieler wie Rudolf F. Nauhauser unterstützt wurden. Er schaute überall mal vorbei, half hier, unterstützte da und machte auch den totalen Selbstzweiflern in der Gruppe Mut, dranzubleiben.

Damit niemand verhungerte und die Gehirnzellen gut funktionierten, sorgte Teresa Schabo, Geschäftsführerin der Soundbäckerei gGmbH, höchstpersönlich für ausreichend Pizza und Schokoladenpudding.

Neue Talente entdecken

BINYO, Rudolf F. Nauhauser und Ingo Schlabach. "Men at work"!!!
BINYO, Rudolf F. Nauhauser und Ingo Schlabach. „Men at work“.

So gestärkt konnten die entstandenen Werke dann sogar noch eingespielt werden und so gingen alle nach diesen zwei Tagen voll motiviert mit einem selbstgeschriebenen Lied in der Tasche fröhlich nach Hause.

Und entdeckten u. U. auch noch ganz neue Talente an sich. Da waren einige, die waren z.B. als Songschreiber gekommen und erkannten verblüfft, dass sie auch singen können.

Workshops machen Spaß

Teresa Schabo war die Küchenmeisterin.
Teresa Schabo (ganz rechts) war die Küchenmeisterin.

Die Workshops unter der Leitung von BINYO machen Spaß, bauen auf und bringen neue Erkenntnisse für die Teilnehmer. Zudem sind sie schon dadurch ein Gewinn, weil man die Gelegenheit hat, einmal mit ihm persönlich zusammenzuarbeiten.

Er ist ein guter und geduldiger Lehrer, dem nie etwas zu viel wird und der sein ganzes Können mit einbringt in seine Workshops. Dieses Singer- / Songwriter-Event war garantiert nicht das letzte seiner Art.

Der nächste Workshop ist schon in Planung und wird von BINYO rechzeitig bekannt gegeben. Wer mehr über BINYO wissen will: www.binyo-music.de.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here