Die Talbrücke Schliitenbach, erbaut im Jahr 1971, hält den heutigen Verkehrsbelastungen nicht mehr im vollen Umfang stand. Foto: www.picsforjoo.de/

Lüdenscheid/Hamm (straßen.nrw). Am Donnerstag (16.3.) ab 7.30 Uhr bis um 15 Uhr werden durch die Autobahnniederlassung Hamm im Bereich der Talbrücke „Schlittenbach“ zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid und Lüdenscheid-Süd in Richtung Frankfurt Ummarkierungsarbeiten durchgeführt. Mit Stau ist zu rechnen. Das teilt der Landesbetrieb Straßen.NRW mit.

Zweiter Überholstreifen wird eingezogen

Der Grund für diese Ummarkierungen sind die statischen Nachrechnungen der Brücke „Schlittenbach“. Diese haben ergeben, dass die alte Brücke von 1971 nicht mehr die erforderliche Tragkraft besitzt, um den Schwerlastverkehr aufzunehmen. Um diese Brücke zu entlasten, wird der zweite Überholfahrstreifen eingezogen, und der Verkehr nach links verschwenkt, so dass nur noch zweistreifig über die Talbrücke gefahren werden kann.

Behinderungen in Spitzenzeiten möglich

Zu Spitzenzeiten ist mit Behinderungen zu rechnen. In Fahrtrichtung Dortmund ist die Brücke schon zweistreifig, hier sind keine weiteren Einschränkungen erforderlich. Für beide Fahrtrichtungen ist die Geschwindigkeit auf 120 Km/h beschränkt und es gibt im Bereich der Brücke ein Überholverbot. Geplant ist hier ein Ersatzneubau. Wann dieses Projekt umgesetzt werden kann ist noch nicht festgelegt.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here