Kierspe. Detlef Landeck ist einer der letzten in Kierspe in aufgewachsenen Profi-Jazzer, der endlich sein Debut in Rönsahl geben wird! Natürlich war er Schüler von Thomas Wurth. Sein erstes Instrument war das Akkordeon, das er beim Kiersper musikalischen Urgestein Hein Bremser gelernt hat. Seine erste Formation war das Kiersper Akkordeonorchester. Bald kam dann die Posaune als „sein“ Instrument dazu, mit dem er auch in der Kiersper Bigband unter Emil Franz spielte.

Nach Abitur und Zivildienst zog es ihn nach Kassel, wo er sich dem Jazz verschrieb. Bis heute hat er dort seinen zentralen Standort. Seine musikalische Tätigkeit und sein Einsatz für die Musik brachten ihm zahlreiche Ehrungen. Sicherlich war der Hessische Jazzpreis 2008 dabei ein Höhepunkt.

Originelle Arrangements

Thomas Wurth ist es gelungen, Detlef Landeck für ein Konzert in der Historischen Brennerei in Rönsahl mit der Formation TW`s bluesy Hot Five mit ihrem Two Bone Projekt zu gewinnen.  Hinter diesem Namen verbergen sich fünf Profimusiker aus der Kölner Jazz-Szene, die sich in dieser Formation den traditionellen Elementen der Jazzmusik „Swing und Blues´´ verschrieben haben. Ihr Bandsound ist geprägt durch originelle Arrangements für zwei Posaunen und Vocal Arrangements alter Jazzstandards. Auch eigene Kompositionen sind dabei.

Alte Bekannte bei KuK-Jazz

Die Posaunen spielen Detlef Landeck und der Leadtrompter, Flügelhornist und Sänger Thomas Wurth. In der Rhythmusgruppe spielen Rolf Drese Schlagzeug, Jochen Schaal Kontrabass und Martin Sasse Klavier.

Thomas Wurth und Jochen Schaal sind alte Bekannte beim KuK-Jazz in der Brennerei. Martin Sasse wird seinen Einstand in Rönsahl geben und am 17. Mai noch einmal mit Wolfgang Schmidtke kommen.

  • TW`s bluesy Hot Five spielen am Sonntag, 15.März 2015  17 Uhr, in der Historischen Brennerei in Kierspe Rönsahl.
  • Eintritt : VVK 15 €, Schüler und Studenten: 8 € Abendkasse: 17 €, erm. 10 €
  • Karten bei: Meinerzhagen: Buchhandlung Schmitz und Atelier Albrecht, Kierspe: Buchhandlung Timpe, Rönsahl: Getränkemarkt Marcus

 

 

Unterstütze uns auf Steady

1 KOMMENTAR

  1. Ach Mensch, hat Detlev Landeck nicht einst bei den „Falschspielern“ am Ev. Gymnasium Meinerzhagen auf dem Akkordeon mitgespielt!?!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here