Wer sich in der Zeit von 1966 bis 1980 im Lüdenscheider Nachtleben bewegt hat, wird den Namen „Susie Wong“ noch kennen. Der seit 2001 leerstehende Club, welcher zuletzt unter dem Namen „Royce“ lief, wird im August seine große Wiedergeburt feiern und zahlreichen neuen Veranstaltungsformaten, überwiegend aus dem Kölner Raum, eine neue Heimat bieten.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Gastronom Dirk Heuel – ehemals Eigenart und Stock – hat sich der Lüdenscheider Clubperle in der Karlstraße angenommen und möchte hier einen stilvoll eingerichteten Treffpunkt für verschiedenste Musikrichtungen (neu) etablieren. So wird sich „Susie Wong“ nicht auf eine gewisse Musik oder Szene festlegen, sondern ein breites Repertoire anbieten. Für Pächter Dirk Heuel steht aber fest: „bei uns wird es definitiv keine Flatrate-Partys geben“. Für alle Altersgruppen soll es qualitativ hochwertige Veranstaltungen im Programm geben. Freitags wird das „Susie Wong“ für 18+ Publikum geöffnet sein und an Samstagen für ein Publikum ab 25.

Und auch das Programm steht soweit schon fest. Direkt zur Eröffnung am 2. August 2013 wird die „I Love Pop“ ihren Auftakt im „Susie Wong“ feiern. Zu hören gibt es hier dann Pop- und Indie Tronic Sounds. Am 3. August wird die „Um30“-Party mit Pop, Rock und Grunge der 90er bis heute stattfinden. Weiter geht es dann am 2. August-Wochenende mit „United Campus“, einer Partyreihe die sich an Oberstufen der Region richtet und ein wenig dem amerikanischen Spring-Breake nachempfunden ist. Gespielt werden hier Charthits, House und beliebte Klassiker. Der zweite Samstag gehört dann der „Herz an Herz“-Reihe, welche sich den 90ern und Eurodance widmen wird. Am dritten Wochenende wird es Samstags eine Singel-Party im „Susie Wong“ geben, bei der ein hoher Flirtfaktor garantiert sein wird. Hierzu bald mehr! Den 3. Freitag bestreitet dann die Kölner Erfolgsreihe „Indie-Fresse“ mit gitarrenlastigen Indiesounds. Gefolgt von der „Kopfnicker“-Reihe – ebenfalls aus dem Kölner Raum – bei der, immer am 4. Freitag, guter, deutscher Hip Hop zum Besten gegeben wird. Den Monatsabschluss bildet dann am 4. Samstag im Monat die „Schlager Nacht“, die in Zusammenarbeit mit der Agentur von Frank Neuenfels aus Dortmund veranstaltet wird. Hier wird es auch alle 2 Monate einen Live-Act geben. Die „Schlager Nacht“ wird durchweg mit Schlager und Disco Fox ins Rennen gehen.

Voraussichtlich ab Dezember wird das „Susie Wong“ dann auch Mittwochs und Donnerstags öffnen. Mittwochs soll es einen Abend mit Cocktails und kleinen Snacks geben und Donnerstags wird dann Bingo gespielt. Und das mit Tradition: denn bereits im „Susie Wong“ von damals wurde Donnerstags Bingo gespielt.

Aktuell wird in der Karlstraße allerdings noch fleißig gehämmert und geschraubt, damit zur Eröffnung am 2. August alles im neuen Glanz erstrahlen kann. Unter anderem werden Kristalllüster und Barocktapeten im „Susie Wong“ einziehen und dem Club so ein ganz besonderes und einzigartiges Flair verpassen.

Titelbild. Aktueller Zustand im Susie Wong vor Beginn der Renovierungsarbeiten.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here