Schützenkönig Uwe Meister erprobte seine Zielsicherheit diesmal mit dem Sportbogen. Foto: privat

Plettenberg. Eine Überraschungstour hatte das amtierende Königspaar des Schützenvereins Blau-Weiß Sundhelle, Uwe Meister und Heike Franz, für den Hofstaat organisiert.

Vom Wieden ging es mit dem MVG-Bus nach Werdohl. Auf dem Fußmarsch hinauf in Richtung Stadtklinik wurden die Fragezeichen immer größer. Gelüftet wurde das Geheimnis von einem netten jungen Mann mit dem T-Shirt der Sportbogenschützen Werdohl. Diese erwarteten die Sundheller und statteten sie mit dem notwendigen Sicherheitsequipment aus. Die Schützen hatten großen Spaß daran, statt mit Gewehr oder Pistole mal mit Pfeil und Bogen auf Zielscheiben anzulegen. Beim abschließenden Turnier sicherte sich Timo Duschek den ersten Platz vor Jörg Klages und Frank Freier.

Die Sundheller bedankten sich bei den Werdohler Bogenschützen und sprachen eine herzliche Rückeinladung aus.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here