Foto: privat

Plettenberg. Auf den Spuren der Biathlon-Asse Arnd Peiffer, Erik Lesser und Benedikt Doll wandelten die Hofstaatmitglieder vom Schützenverein Blau-Weiß Sundhelle. Die muntere Truppe ums amtierende Königspaar Heike Franz und Uwe Meister unternahm eine Wochenendfahrt nach Oberhof in Thüringen.

Zunächst wagten die Plettenberger sich auf die WM-Bahn, die auch Sommer-Bobbahn genutzt wird. Im Viererbob rasten die Thronmitglieder durch den Betonkanal. Die Zeitmessung verriet, dass die 1,3 Kilometer lange Strecke in 60 bis 65 Sekunden zurückgelegt wurde. Eine tolle Erfahrung, da waren sich alle einig.

Foto: privat

Danach ging es ins Biathlonzentrum, wo die Blau-Weißen von einem IBU-Standrichter eingewiesen wurden. Auf dem Übungsstand, der sonst von den Spitzenbiathleten genutzt wird, gingen sie in den Wettkampfmodus und gaben jeweils fünf Schüsse aus 50 Metern Entfernung auf die 11 bzw. 4,5 Zentimeter großen Ziele ab. Dies entspricht den Scheiben beim Liegend- und Stehendschießen beim Biathlon. Als zielsicherster Sundheller Schütze erwies sich Timo Duschek mit 9 Treffern. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten Uwe Meister und Thomas Baußmann mit je 8 Treffern nach Stechen.

Foto: privat

Auf dem Heimweg machten die Sundheller noch Station in der Rhön. Im Kloster Kreuzberg testeten sie die Brau- und Kochkünste der dortigen Mönche. Unter dem Eindruck des schönen Wochenendausflugs wurde beschlossen, auch im nächsten Jahr wieder auf Tour zu gehen, obwohl Uwe Meisters Regentschaft dann vorbei sein wird.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here