Laura Bleul holte sich den Südwestfalenmeistertitel im Kugelstoßen.
Laura Bleul holte sich den Südwestfalenmeistertitel im Kugelstoßen.

Halver/Schalksmühle. Laura Bleul von der LG Halver-Schalksmühle ist neue Südwestfalenmeisterin im Kugelstoß der weiblichen Jugend U18. Sie gewann den Titel am vergangenen Sonntag mit 11,82 Metern im Stadion Große Wiese in Neheim. Bei strömendem Regen und kühlen Temperaturen blieb sie nur drei Zentimeter unter ihrer persönlichen Bestleistung, die sie gleich im ersten Versuch erzielte. Ihr am nächsten kam mit 11,53 Meter Alina Gierse von der LG Südsauerland, die Dritte lag mit 10,05 Metern schon fast zwei Meter zurück.

Auch im Speerwurf erfolgreich

Vier Stunden später sicherte sich Laura im Speerwurf mit 31,83 Meter noch einmal Platz drei hinter Gierse (35,56 Meter) und Ann-Kristin Brack von der SE Gevelsberg (33,72 Meter). Hier wirkten sich der Regen und die rutschige Tartanbahn noch negativer auf die Leistungen der Aktiven aus, so dass Laura mit diesem Ergebnis ebenfalls zufrieden sein konnte.

Einen weiteren dritten Platz im Speerwurf gab’s für Martin Stollberg bei der männlichen Jugend U18, der den 700-Gramm-Speer auf 23,13 Meter warf. Auch hier lagen Platz 1 (26,25 Meter) und Platz 2 (25,90 Meter) durchaus in Reichweite. Über 100 Meter musste sich der Halveraner in mäßigen 13,21 Sekunden mit Platz 16 begnügen, allerdings gehandicapt durch eine leichte Oberschenkelverletzung.

Maximowitz über 100 und 200 Meter am Start

Dritter LG-Starter war Dirk Maximowitz, der elf Tage nach seinem Zehnkampf bei der Senioren-WM in Lyon am Sonntag über 100 und 200 Meter an den Start ging. Angesichts der kühlen Temperaturen und leichtem Gegenwind gingen die 13,36 Sekunden über 100 Meter und 27, 38 Sekunden über 200 Meter durchaus in Ordnung. Schließlich stand nach der WM erst am vergangenen Freitag wieder die bisher einzige echte Trainingseinheit auf dem Programm.

Pechvogel des Tages aus LG-Sicht war Charlotte Spelsberg, die zwei Wochen vor den Westfalenmeisterschaften bereits beim Aufwärmen umknickte und deshalb auf ihre Starts über 100 Meter und im Weitsprung verzichten musste.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here