Annette Dunker ist Ansprechpartnerin der Plettenberger Lymphselbsthilfe. Foto: privat

Plettenberg. Am 6. Mai 2017 findet in Plettenberg der 3. Südwestfälische Lymphtag statt. Veranstalter sind das Krankenhaus Plettenberg, der Förderverein des Krankenhauses, der Schwimmverein Plettenberg und die Selbsthilfegruppe Lymphies Plettenberg, die dem Bundesverband der Lymphselbsthilfe e. V. angehört. Veranstaltungsort ist das Krankenhaus Plettenberg. Darüber informiert die Plettenberger Selbsthilfegruppe in einer Pressemitteilung:

Unter dem Thema „Neues aus der Lymphologie“ werden die Bereiche der Physikalischen Ödemtherapie, die für den Patienten die wichtigste Behandlungsform ist, abgedeckt.

Der Patient muss ganzheitlich betreut werden. Wichtig ist es, das seelische Befinden des Patienten wahrzunehmen und das Verständnis für deren persönlichen Belange. Der Behandlungserfolg der Ödemtherapie ist nur gewährleistet, wenn es nicht zu einer Unterbrechung der Versorgungskette kommt und unter Mitarbeit und Selbstverantwortung des Patienten.

Als neue und weiterte Säule in der Komplexen Physikalischen Ödemtherapie kommt die Patientenschulung – das Selbstmanagement fest verankert in der neuen Leitlinie hinzu. Desweiteren wurden auch die ICD-Codes für die Diagnosestellung erweitert.

Annette Dunker ist Referentin für zertifizierte Lymphentstauungsgymnastik. Foto: privat

Dieser informative Tag gilt gleichzeitig als Fortbildung für Ärzte, Therapeuten, Patienten und alle, die Interesse am Bereich der Lymphologie haben. Für Fachpersonal gibt es Fortbildungspunkte. Das Fachpublikum wird gebeten, sich zu Beginn der Veranstaltung im Tagungsbüro zu melden, damit wir die Teilnahmebescheinigung gegen Ende der Veranstaltung aushändigen können.

Nähere Informationen erhalten sie bei Annette Dunker, E-Mail annette.dunker@lymphselbsthilfe.de, Tel. 02391/6096776 oder mobil 0170/9803522.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here