Start Kurz Notiert im Volmetal Sturmtief Thomas: Alle Löschgruppen mussten ran

Sturmtief Thomas: Alle Löschgruppen mussten ran

0

Schalksmühle (ots) – Das Sturmtief „Thomas“ zog am späten Donnerstagabend auch über Schalksmühle hinweg. Wenngleich sich die Auswirkungen in Grenzen hielten, mussten doch alle vier Löschgruppen zu Einsätzen ausrücken.

Wie die Feuerwehr mitteilt, rückte die Löschgruppe Dahlerbrück um 18.24 Uhr zum Flaßkamp aus. Dort war eine Tanne umgestürzt und blockierte die Straße.

Zwei Stunden später gegen 20.28 Uhr hatte die Löschgruppe Hülscheid auf der Heedfelder Straße ein ähnliches Szenario zu bewältigen. Beide Bäume wurden von den ehrenamtlichen Einsatzkräften fachgerecht von der Straße entfernt.

Die Löschgruppe Winkeln rückte kurz nach den Dahlerbrückern (18.28 Uhr) zu einem umgestürzten Gerüst aus. Es hatte sich am frühen Abend durch die starken Sturmböen gelöst und war unkontrolliert auf ein Gewächshaus geweht worden. Im Anschluss schlug es gegen ein direkt angrenzendes Gebäude. Personen wurden zum Glück nicht verletzt, jedoch wurde das Gewächshaus komplett zerstört.

Letztlich musste auch die Löschgruppe Schalksmühle nach dem Brandeinsatz, um 22.16 Uhr nochmal ran. Gemeldet waren mehrere umgestürzte Bäume auf der Rotthauser Straße. Tatsächlich war hier allerdings nur grober „Grünschnitt“ von bereits vorher zerkleinerten Bäumen auf die Straße geweht worden. Diese Hindernisse beseitigte die Feuerwehr.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here