Lüdenscheid (PSL)- Bis zu 200 Euro im Jahr kann sparen, wer Stromfressern im Haushalt konsequent den Saft abdreht: Mit dem kostenlosen Verleih von Strommessgeräten bieten die Umweltberatung der Verbraucherzentrale in Lüdenscheid gemeinsam mit der städtischen Klimaschutzmanagerin Sonja Eisenmann sowie die Stadtbücherei Lüdenscheid praktische Begleiter, um Verbrauchsgewohnheiten und Gerätebedarf zu bilanzieren.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Ab dem 9. November 2013 können in der Stadtbücherei Lüdenscheid Strommessgeräte kostenlos gegen Hinterlegung eines Pfands von 20 Euro oder eines Büchereiausweises ausgeliehen werden.In der Zeit von 10 bis 13 Uhr stehen am 9. November der Umweltberater Michael Lücker und die Klimaschutzmanagerin Sonja Eisenmann für Beratungen zum Thema zur Verfügung.

14 Tage lang kann man mit den Strommessgeräten dem Verbrauch von Haushaltsgeräten, Multimedia-Geräten und Büroausstattung im eigenen Haushalt auf die Spur kommen. Schonungslos zeigt das Gerät an, wie viel Strom allein der Stand-by-Betrieb von Unterhaltungsgeräten und Computern frisst oder wie ein betagter Kühlschrank im Dauerbetrieb beim Stromverbrauch zu Buche schlägt.

Begleitendes Informationsmaterial mit Hinweisen zur Auswertung hilft, Stromfresser aufzuspüren, das eigene Nutzerverhalten zu überprüfen oder aber über die Anschaffung energiesparender Neugeräte nachzudenken.

Wer darüber hinaus noch mehr sparen möchte, informiert sich bei der anbieterunabhängigen Energieberatung der Verbraucherzentrale in Lüdenscheid und bekommt hier weitere Einsparpotenziale aufgezeigt – von der Wärmedämmung über neue Heiztechnik bis hin zum Einsatz erneuerbarer Energien.

Ein halbstündiges Gespräch mit der Energieberaterin kann in der Beratungsstelle Lüdenscheid unter 0 23 51 – 2 71 97 oder persönlich zu den Öffnungszeiten vereinbart werden. Dank Förderung kostet die Beratung nur 5 Euro.

Foto: Shutterstock

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here