Symbolbild Foto: Pressestelle Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. (ots) Der Bewohner eines Mehrfamilienwohnhauses Am Beiese bemerkte am frühen Samstagmorgen (8. April) gegen 1.45 Uhr einen Stromausfall in seiner Wohnung. Bei der Suche nach der Ursache am Stromverteilerkasten im Treppenflur des Hauses, bemerkte er eine Rauchentwicklung und verständigte die Feuerwehr.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Die Feuer- und Rettungsleitstelle in Lüdenscheid alarmierte die Plettenberger Feuerwehr mit dem Stichwort „Brand im Gebäude“. Umgehend rückten die hauptberufliche Wachbereitschaft sowie die ehrenamtlichen Kräfte der Einheiten aus Stadtmitte, Landemert und Holthausen zum gemeldeten Einsatzort aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich die Situation aber bereits deutlich entspannt. Es gab kein offenes Feuer und auch der vom Bewohner zuvor bemerkte Rauch hatte sich bereits verzogen.

Der Sicherungskasten wurde von der Feuerwehr kontrolliert, deutliche Schadensmerkmale waren aber zunächst nicht erkennbar, weshalb nun im Nachgang durch eine Elektrofachkraft die genaue Ursache ergründet werden soll. Nachdem sicherheitshalber die betroffene Wohnung vom Stromnetz getrennt worden war, rückten die Einsatzkräfte wieder in ihre Standorte ein.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here