Symbolbild

Plettenberg. (ots) Nach Beendigung der Maifeierlichkeiten in der Oesterhalle kam es an der Oestertalstraße zu Streitigkeiten.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Dort hatten sich etwa 50 Personen versammelt, die teils noch feierten. Teilweise stellten sich jedoch auch Personen auf die Fahrbahn und hielten den Verkehr auf oder stritten sich lautstark mit anderen Gästen um Taxen. Polizeibeamte und der Sicherheitsdienst des Veranstalters mussten in der Folge mehrfach einschreiten und die in Teilen sehr gereizten Passanten beruhigen. Den Beamten schlug eine sehr aggressive Stimmung entgegen. Mehrfach beleidigen Unbekannte die Polizei aus der Menge heraus.

Im Verlauf des Einsatzes tat sich insbesondere ein 23-jähriger Plettenberger hervor. Der Mann war stark alkoholisiert, hochaggressiv und weigerte sich einem Platzverweis nachzukommen. Stattdessen störte er Polizeibeamte bei ihrer Arbeit. Als diese ihn schließlich zur Seite nahmen und in Gewahrsam nehmen wollten, versuchte er zunächst wegzulaufen. Die Beamten führten ihn zum Streifenwagen, wo er zunächst erfolglos versuchte, einen Beamten mit einem Kopfstoß zu treffen. Dem Polizeibeamten gelang es diesen Angriff abzuwehren. Kurz danach holte der 23-Jährige zum Faustschlag aus, der den Beamten im Gesicht traf. Die Beamten brachten den Delinquenten daraufhin zu Boden. Auch hier wehrte er sich mit Leibeskräften gegen die Ingewahrsamnahme. Auf dem Boden biss er einem Polizisten in die Hand. Einem weiteren verdrehte er einen Finger. Es gelang schließlich, ihn zu fesseln und zur Wache zu bringen.

Zwei Polizeibeamte wurden verletzt. Den 23-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here