Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid (ots) – Am Samstag, gegen 1.30 Uhr, meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und berichtete von Streitigkeiten zwischen mehreren Personen an der Lennestraße. Angeblich seien Schüsse zu hören gewesen. Was war passiert? Wie die Polizei mitteilt, war zu diesem Zeitpunkt eine Gruppe mit sechs Personen zu Fuß auf der Lennestraße unterwegs. Als es innerhalb der Gruppe zu Streit kam, diskutierte man diesen lautstark vor einem Mehrfamilienhaus aus. Einem Bewohner ging dies gehörig auf die Nerven. Er bat die Gruppe ruhiger zu sein und ihren Streit anderswo fortzusetzen. Als die Gruppe dies mit Beschimpfungen quittierte und nach fast einer Stunde noch immer laut schimpfend vor der Türe verweilte, begann der 27-jährige Anwohner Gegenstände auf die Streithähne zu werfen. Darunter Steine, eine Flasche und zu guter Letzt mehrere Knallkörper („China-Böller“). Eine 27-jährige Frau wurde durch einen Steinwurf am Arm leicht verletzt.

Die Beamten stellten die übrig gebliebenen Knallkörper in der Wohnung des Böller-Werfers sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here