Zur Ausstellung gehört auch das größe Eichhörnchen, das hier Mädchen und Jungen aus dem Ev. Kindergarten Friedrich von Bodelschwingh begrüßt.

Lüdenscheid. Das Stern-Center holt den Wald in die Shopping-Passagen. Bis zum 23. Mai zeigt es auf allen Etagen die große Ausstellung „Faszination Wald“. „Ein echter Hingucker“, sagt die neue Center-Managerin Alina Aydt. Auch Bürgermeister Dieter Dzewas sparte bei der offiziellen Eröffnung am Donnerstag, 7. Mai, nicht mit Lob: „Dass die neue Center-Managerin gleich mit einer so umfangreichen Ausstellung an die Öffentlichkeit geht, ist ein schöner Einstieg.“ Alina Aydt ist besonders stolz darauf, dass sie für die große Waldschau viele Partner in der Region gefunden hat. „Das war eine Menge Arbeit. Es hat sich gelohnt.“ Vom SGV über den Hegering bis zum Landesbetrieb Wald und Holz sind alle dabei.

Der Wald ist ein Multitalent

Jörg Matzick, Fachgruppenleiter Privat- und Körperschaftswald beim Landesbetrieb, sagt: „Der Wald ist ein Multitalent“. Auf drei Säulen stellt der Landesbetrieb die wichtigsten Funktionen dieses Multitalents dar. Sie zeigen, dass der Wald

Jörg Matzick und Marcus Teuber vom Landestrieb Wald und Holz: Wenn Marcus Teuber unterwegs ist, darf Hund Addi nicht fehlen.
Jörg Matzick und Marcus Teuber vom Landestrieb Wald und Holz: Wenn Marcus Teuber unterwegs ist, darf Hund Addi nicht fehlen.
  1. Natur, Naturschutz und Biotoppflege für seltene und häufige Arten, Tiere und Pflanzen bietet. Dass er
  2. Holznutzung und Klimaschutz für Handwerker und Architekten, Häuslebauer und Baumhausbastler, Möbeldesigner und Kistenstapler, Vorausschauende und Traditionalisten bietet und
  3. Freizeit und Erholung garantiert.

Die multifunktionale Waldwirtschaft sichere im dichtbesiedelten NRW auf immerhin 27 Prozent der Landesfläche am besten die vielfältigen Ansprüche der Bürger. Wer mehr zu den zahlreichen Funktionen des Waldes wissen möchte, findet von mittwochs bis samstags (jeweils nachmittags) einen Ansprechpartner am Stand des Landesbetriebs.

Szenarien auf Original-Waldboden

Im Stern-Center sind zahlreiche Szenarien mit Original-Waldboden, echten heimischen Pflanzen und Bäumen zu erleben. Ein Insektenhotel zeigt beispielsweise, wie man aus unterschiedlichen Materialien ein Zuhause für zahlreiche Insektenarten bauen kann. Die Ausstellung gewährt auch einen Einblick in einem Ameisenbau.

Bürgermeister Dieter Dzewas und Reinhard Hesse schnitten den großen Baumkuchen an (im Hintergrund Center-Managerin Alina Aydt).
Bürgermeister Dieter Dzewas und Reinhard Hesse schnitten den großen Baumkuchen an (im Hintergrund Center-Managerin Alina Aydt).

Anhand einer 100 Jahre alten Baumscheibe sind die wichtigsten Weltereignisse in der Lebenszeit des Baums dargestellt. In einer Baumallee können Besucher die verschiedensten Baumstämme anfassen. Für Schulklassen werden Führungen durch die Ausstellung angeboten.

„Wissen über das Ökosystem Wald zu vermitteln ist heute wichtiger denn je, ganz besonders bei Kindern und Jugendlichen“, ist Center-Managerin Alina Aydt überzeugt. Deshalb ist sie froh, mit dem Forstamt, dem Sauerländischen Gebirgsverein und dem Hegering kompetente Mitstreiter gefunden zu haben.

Baumkuchen-Aktion für Waldkindergarten

Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Aktionsprogramm begleitet. Dazu gehört auch die Baumkuchen-Spendenaktion in Zusammenarbeit mit der Bäckerei Hesse. Bürgermeister Dieter Dzewas und Reinhard Hesse schnitten am Donnerstag einen großen Baumkuchen an. Der Erlös der Aktion geht an den Waldkindergarten in Wiblingwerde,

Jagdhornbläser, Hirschrufer Tasso Wolzenburg, die Folklore-Tanzgruppe „Die Nussknacker“ und andere Beteiligte sorgen immer wieder für Abwechslung. Programme liegen im Stern-Center aus.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here