Lichtkünstler Tom Groll: Bei ihm geht's ums Thema "Projizier Dir deine Stadt". Foto: Steffen Schulte-Lippern

Lüdenscheid. Ein gemeinsames Projekt der Städtischen Museen, des Geschichts- und Heimatvereins Lüdenscheid sowie der „mindcraft“-Gruppe von KultStädte e. V. soll für einen frischen Blick auf Lüdenscheid sorgen. Junge Leute beschäftigen sich in 18 unterschiedlichen Workshops mit dem Begriff Heimat. Sie werden die entscheidende Frage beantworten. Bleiben oder gehen? Die Aktion mit dem Titel „Stay or go? – Ein Heimatprojekt“ ist auf rund neun Monate angelegt.

Der Startschuss ist gefallen. Ab sofort können sich Interessenten bewerben. Dazu haben die Projektbeteiligten die Internetseite www.home-luedenscheid.de freigeschaltet. Sie wurde von der Agentur David & Goliath erstellt. Ziel des Projektes ist eine breit gefächerte Ausstellung zum Thema in den Städtischen Museen. Sie soll im Februar 2018 eröffnet werden.

Start am kommenden Wochenende

Auch Kuno Seltmann zählt zu den Workshopleitern. Foto: Wolfgang Teipel

Der erste Workshop startet bereits am kommenden Wochenende 1./2. Juli. „Flash Back – Projizier Dir deine Stadt“ lautet der Titel. Der Lüdenscheider Lichtkünstler Tom Groll und Kuno Seltmann laden zu Experimenten mit Foto und Film (digital und analog) ein. Es werden Aufnahmetechniken von der Fotoemulsion bis zum elektronischen Raster beleuchtet. Teilnehmer sollten eine Kamera oder ein Smartphone sowie ein Laptop mitbringen. Der Workshop findet im Studio von Tom Groll an der Breslauer Straße (Samstag 11 bis 18 Uhr, Sonntag 13 bis 18) statt. Maximal zehn Teilnehmer können dabei sein. Die Teilnahme ist kostenlos. Am 15./16. Juli wird der Workshop erneut angeboten. Anmeldung unter weitere Informationen unter 0177/8662097 oder info@home-luedenscheid.de

Weitere Einzelheiten zum Riesenprojekt, das Workshopa in Sachen Musik, Musikvideos, Graffiti, Theater und mehr anbietet, folgen in Kürze.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here