Bildunterzeile: Markus Löwen, Industriemachaniker; Florian Eck, Duales Studium Mechatronik; Patrick Greitemann, Duales Studium Maschinenbau; Steven Schaffring, Marius Hidden, Kevin Engelbach, alle Werkzeugmechaniker; Kevin Walowski und Kevin-David Baron, beide Mechatroniker nahmen ihre Abschlusszeugnisse von Marc Fischbach (hinten links) und Uwe Mickenhagen (rechts) entgegen.

Lüdenscheid. Acht Auszubildende bei Phoenix Feinbau können ab heute in den Job starten. In einer kleinen Feierstunde überreichten Uwe Mickenhagen, stellvertretender Ausbildungsleiter und Personalleiter Marc Fischbach den jungen Menschen ihre Zeugnisse für die abgeschlossene Ausbildung.

„Die Zeugnisübergabe ist ein Höhepunkt“, so Uwe Mickenhagen. „Es ist immer wieder ein schönes Gefühl, wenn wir unsere Auszubildenden in den Beruf entlassen können.“ Der metallverarbeitende Betrieb mit Sitz in Lüdenscheid bildet in sieben Berufen aus: Werkzeugmechaniker/in, Produktdesigner/in, Industriemechaniker/in, Elektroniker/in, Mechatroniker/in, Oberflächenbeschichter/in und Industriekaufmann/-frau. Daneben bietet das Unternehmen auch Duale Studiengänge in Kunststofftechnik, Mechatronik und Maschinenbau an. Im September dieses Jahres beginnen zehn junge Menschen ihre Ausbildung bei Phoenix Feinbau.

Die Phoenix Feinbau GmbH & Co. KG verfügt über mehr als 70 Jahre Know-how in der Metallverarbeitung. Mehr als 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fertigen metallische Stanz- und Stanzbiegeteile sowie Kunststoffteile zur Herstellung elektrotechnischer Komponenten und Produkte für die Phoenix Contact-Gruppe sowie für gruppenfremde Unternehmen. Die Produkte werden in der Elektro-, Elektronik- und Automobilzuliefererindustrie eingesetzt. Phoenix Feinbau ist Mitglied der Phoenix Contact-Gruppe, die weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here