Im Spiel um Platz 3 im besiegte vergangenen Jahr Wolfsburg eine U19-Auswahl aus China mit 2:0. Foto: Ruhrcup

Lüdenscheid. Ein Leckerbissen für Fußballfans: Am Samstag, 26. Juli, treten im Nattenbergstadion zehn internationale Top-U19-Teams an. Das Publikum darf sich beim EVONIK-Ruhr-Cup, der vom 24. bis 27. Juli in Dortmund, Holzwickede, Arnsberg, Oberhausen und Lüdenscheid ausgetragen wird, auf Spitzenfußball freuen. Heinz Keppmann, Chef-Organisator der Veranstaltung, gibt sich selbstbewusst: „Es gibt in Europa kein vergleichbares Turnier mit dieser Qualität“, sagt er.

Nachwuchs aus europäischen Spitzenclubs

Zehn europäische Klubs schicken ihre Nachwuchsteams bei dieser Veranstaltung ins Rennen. Neben der U19 von Borussia Dortmund sind die Nachwuchsmannschaften von Dinamo Tiflis, Benfica Lissabon, Olympiakos Piräus, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach, West Ham United, Galatasaray Istanbul, Maccabi Netanya (Israel) und FC Schalke 04 mit von der Partie.

Halbfinalisten der UEFA Youth League dabei

Mit Benfica Lissabon und Schalke 04 verpflichteten die Veranstalter zwei Halbfinalisten der der UEFA Youth League der vergangenen Saison. „Wir werden die Stars von morgen sehen“, verspricht Heinz Keppmann. Präsentiert wird der EVONIK Ruhr-Cup vom Verein für Internationale Jugendbegegnung in Kultur und Sport in Zusammenarbeit mit Borussia Dortmund.

Spielszene aus dem Finale 2013 Zenith St. Petersburg - FC Valencia. St. Petersburg gewann nach Elfmeterschießen mit 4:2. Foto: Ruhrcup
Spielszene aus dem Finale 2013 Zenith St. Petersburg – FC Valencia. St. Petersburg gewann nach Elfmeterschießen mit 4:2. Foto: Ruhrcup

Es gibt mehrere Anwärter auf den Turniersieg. Beispielsweise die Junioren von West Ham United, dem Top-Ausbildungsverein auf der britischen Insel. Oder Galatasaray Istanbul, das in der Türkei und im europäischen Ausland mehrere Ausbildungsakademien unterhält. Olympiakos Piräus mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi Bernd Stock als Leiter der Nachwuchsabteilung hat schon im vergangenen Jahr beim Ruhr-Cup eine gute Rolle gespielt und sich dazu in der Gruppen Phase der Youth League achtbar aus der Affäre gezogen. Nachdem zuletzt mit Atlas Guadalajara und St. Petersburg zwei ausländische Mannschaften das Turnier gewonnen haben, streben nun die starken deutschen Vertreter mit ihrer vielen Junioren-Nationalspielern eine Wachablösung an.

Spielzeit 2 x 20 Minuten

Es gibt zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften. Die Gruppe A trägt ihre Spiele in Dortmund Holzwickede aus, die Gruppe B in Arnsberg und Oberhausen. Platzierungs- und Halbfinalspiele steigen dann in Lüdenscheid, die Endspiele im Stadion Rote Erde in Dortmund. Die Spielzeit beträgt jeweils 2×20 Minuten. Sollte es nach 40 Minuten Unentschieden stehen, gibt es sofort ein Elfmeterschießen.

Die Spiele im Lüdenscheider Nattenbergstadion: 14 Uhr Spiel um Platz neun, 14.50 Uhr Spiel um Platz sieben, 15.40 Uhr Spiel um Platz 5, 16.30 Uhr Halbfinale 1, 17.20 Uhr Halbfinale 2.

Für alle Standorte gilt: Ein Sitzplatz kostet generell sechs Euro, ein Stehplatz drei Euro. In Lüdenscheid hofft Heinz Keppmann auf 3000 bis 4000 Zuschauer.

Das Möbelhaus „besser wohnen Sonneborn“ ist einer der Hauptsponsoren des Turniers, ebenso die Sparkasse. Als weiterer lokaler Partner tritt die Firma Busch Jaeger auf. Die Stadt Lüdenscheid stellt für den Turniertag das Stadion zur Verfügung.

Internetseite zur Veranstaltung:

www.ruhr-cup-international.de

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here