Der Autor und Poetry Slamer Jan Philipp Zymny gastiert mit seinem Soloprogramm in der Stadtbücherei Plettenberg. Foto: Veranstalter

Plettenberg. Der Autor und Poetry-Slammer Jan-Philipp Zymny ist am Freitag, 23. September, um 19.30 Uhr zu Gast in der Stadtbücherei Plettenberg. Zymniy ist der bekanntesten Nachwuchsstars der Poetry-Slam-Szene.

In seinem ständig aktualisierten Solo-Programm vereint Jan Philipp Zymny nicht nur seine besten Poetry Slam-Texte mit Auszügen aus seinen Büchern, sondern präsentiert mit dem ihm eigenen surrealistischen Witz auch Musik, Improvisation und Live-Hörspiele – eine skurrile Mischung voller fantastischer Ideen, Unsinn und dabei immer urkomisch.

Seine Nähe zu einer jungen Zielgruppe ist durch die Themen in seinen Kurzgeschichten gegeben. Hier bringt er seine vielseitigen Interessen aus dem Bereich Naturwissenschaften und aus den Geisteswissenschaften mit ein.

Liebe zu Quatsch und Unsinn

1993 geboren, entdeckte der Wuppertaler Jan Philipp Zymny früh seine Liebe zu Quatsch und Unsinn. In seiner Schulzeit verlieh er diesem Drang durch fantasievolle Referate, Aufsätze und Hausaufgaben Ausdruck. Seit 2010 ist er regelmäßiger Gast auf deutschen Comedy- und Slambühnen. 2012 erschien nicht nur sein erstes Buch „Hin und Zurück, nur bergauf“, auch errang er den Vizemeistertitel der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften und gewann das Jahr darauf den „Nightwash Newcomer Talent Award“.

2013 konnte er die deutschsprachige Meisterschaft im Poetry Slam für sich entscheiden; zwei Jahre später konnte er diesen Erfolg wiederholen. Sein zweites Buch („Henry Frottey – Sein erster Fall: Teil 2 – Das Ende der Trilogie“ – ein Füllhorn an surrealistischem Witz, fantasievollen Ideen sowie versteckten Anspielungen und Botschaften) erschien 2014. 2015 folgte dann mit „Es war zweimal“ das dritte Werk, eine Textsammlung für alle Freunde der fortgeschrittenen surrealen Literatur. In diesem Jahr gewann er den Satire-Preis Prix Pantheon 2016.

Die Veranstaltung wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen über die Werkproben gefördert und ist die Auftaktveranstaltung der diesjährigen LeseLust-Reihe.

Eintrittskarten sind ab Montag, 29. August 2016, zum Preis von drei Euro in der Stadtbücherei erhältlich.

Wikipedia-Link: Poetry Slam

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here