Symbolbild

Hagen. In der Zeit vom 15. bis 31. August 2016 finden im Hagener Stadtgebiet „kommunale Geschwindigkeitsüberwachungen an Gefahrenstellen, Unfallschwerpunkten und in schutzwürdigen Zonen statt“, so die Mitteilung aus dem Rathaus. Die Messstellen der kommenden Tage sind:

15.8.2016
Boeler Straße
Gotenweg
Im Weinhof
Karl-Ernst-Osthaus-Straße

16.8.2016
Alleestraße
Cunostraße
Holthauser Straße
Elseyer Straße
Lange Straße
Bergischer Ring

17.8.2016
Am Berge
Hasselbach
Eppenhauser Straße
Haßleyer Straße
Berliner Allee
Im Kley

18.8.2016
Heinrichstraße
Haldener Straße
Auf dem Lölfert
Jahnstraße
Kuhle Straße
Feithstraße

19.8.2016
Wiesenstraße
Ergster Weg
Hochstraße
Rembergstraße
Schälker Landstraße
Letmather Straße

20.8.2016
Zur Hünenpforte
Stadionstraße
Alexanderstraße
Iserlohner Straße

22.8.2016
Birkenstraße
Ährenstraße

23.8.2016
Sonntagstraße
Nöhstraße
Hestertstraße
Am Karweg
Altenhagener Straße
Wiener Straße
Helfer Straße
Poststraße

24.8.2016
Schwerter Straße
Am Bügel
Neue Straße
Im Lindental
Gabelsberger Straße
Voerder Straße
Osthofstraße
Eckeseyer Straße

25.8.2016
Silscheder Straße
Harkortstraße
Vorhaller Straße
Westhofener Straße
Franzstraße
Ribbertstraße
Büddingstraße
Grundschötteler Straße

26.8.2016
In der Welle
Metzerstraße
Krambergstraße
Kapellenstraße
Hestertstraße
Schlesierstraße
Jägertsraße
Volmeabstieg

27.8.2016
Oedenburgstraße
Dahler Straße
Selbecker Straße
Berliner Straße

29.8.2016
Oeger Straße
Friedensstraße
Lützowstraße
Lenneuferstraße

30.8.2016
Selbecker Straße
Im Sonnenwinkel
Alemannenweg
Eugen-Richter-Straße
Lortzingstraße

31.8.2016
Dümpelstraße
Iserlohner Straße
Minervastraße
Altenhagener Straße
Beethovenstraße
Funckestraße
Lahmen Hasen
Schälk

Darüber hinaus muss im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Kontrollen durch das Ordnungsamt gerechnet werden. Die stationären Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen sowie die möglichen mobilen Messplätze sind online einzusehen.

Zu den Kontrollen teilt die Stadt Hagen mit: „Geschwindigkeitskontrollen sind eine präventive Maßnahme, um mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu erreichen. Die Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ist weiterhin Unfallursache Nummer Eins. Die regelmäßige Überwachung gilt vor allem dem Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Radfahrer. Jeder Messpunkt wird weiterhin im Benehmen mit der Polizei festgelegt“

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here