Foto © Marco2811 - Fotolia.com

Lüdenscheid. Laut einer Pressemitteilung der Stadtwerke Lüdenscheid, verbreitete die WDR-Lokalzeit in der gestrigen Sendung vom 13. November 2014 eine Falschaussage in Bezug auf Keimbelastete Wasserzähler im Netzgebiet der Stadtwerke. Dies führte zu einer großen Beunruhigung in der Lüdenscheider Bevölkerung. Doch die Stadtwerke geben Entwarnung.

Falschaussage in Beitrag der WDR „Lokalzeit Südwestfalen“

In der Ausgabe der WDR Lokalzeit Südwestfalen, vom 13. November 2014, endete ein Bericht zum Thema „Keimbelastete Wasserzähler im Hochsauerlandkreis“ mit folgender Aussage: „…verkeimte Geräte wurden in Südwestfalen nur im Bereich Meschede und in Lüdenscheid festgestellt…“.

Laut Stadtwerke Lüdenscheid ist diese Aussage falsch und wurde nach Angaben der Stadtwerke, gegenüber den Vertretern des WDRs nicht gegeben. Gleichwohl hat die Falschaussage im WDR-Bericht offenbar zu erheblicher Verunsicherung, insbesondere im Stadtgebiet Lüdenscheid, geführt.

Die Stadtwerke Lüdenscheid stellen richtig

„Es sind im Netzgebiet der Stadtwerke Lüdenscheid keine verkeimten (mit dem Bakterium Pseudonomas aeruginosa belasteten) Wasserzähler ins Wasserversorgungsnetz eingebaut worden.“ Stellen die Stadtwerke Lüdenscheid nun in einer Pressemeldung richtig. „Alle eingebauten Chargen von Wasserzählern sind geprüft worden und nicht belastet“, so die Stadtwerke weiter.

Lediglich bei drei Zählern, die als Reservematerial schon lange im Lager der Stadtwerke Lüdenscheid vorrätig gehalten wurden, konnte ein positiver Befund festgestellt werden. Diese drei Zähler sind selbstverständlich nicht bei Kunden eingebaut, sondern entsorgt worden. Vorsorglich wurden darüber hinaus noch Zähler aus dem Wasserversorgungsnetz ausgebaut und auf eine mögliche Verkeimung untersucht. Alle Befunde waren jedoch negativ, das heißt es ist keine Verkeimung festgestellt worden.

Aus Sicherheitsgründen wird jeder Wasserzähler, der ins Versorgungsnetz der ENERVIE eingebaut wird, vorab desinfiziert.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here