Am Sonntag, 24. September, wird der neue Bundestag gewählt.. Foto: S. Hofschläger/pixelio

Lüdenscheid. (PSL)  Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. In Lüdenscheid werden rund 49.500 Personen wahlberechtigt sein.

Schon bei der Landtagswahl am 14. Mai 2017 sowie bei vielen anderen Wahlen In den vergangenen Jahren haben viele Lüdenscheiderinnen und Lüdenscheider freiwillig als Mitglieder von Wahlvorständen mitgeholfen.

648 Helfer im Einsatz

Mittlerweile hat die Einberufung der ehrenamtlichen Mitglieder für die 63 Wahlvorstände und 18 Briefwahlvorstände begonnen. Insgesamt werden in Lüdenscheid 648 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Einsatz sein. Die Mitglieder der Wahlvorstände treten am Wahltag um 7.30 Uhr zusammen. Die Wahlzeit dauert von 8 bis 18 Uhr. Die Briefwahlvorstände beginnen mit ihrer Arbeit um 15 Uhr. Nach 18 Uhr erfolgt in allen Wahlvorständen die Stimmenauszählung, an der sämtliche Mitglieder der Wahlvorstände teilnehmen.

50 Euro Entschädigung

Noch werden weitere Helferinnen und Helfer gesucht. Für die Ausübung dieser ehrenamtlichen Tätigkeit müssen diese mindestens 18 Jahre alt sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Interessierte können sich beim Wahlamt der Stadt Lüdenscheid unter der Telefonnummer 17-2665 melden. Ansprechpartner ist Marco Collina. Auf der Homepage der Stadt Lüdenscheid www.luedenscheid.de ist auch ein Online-Formular hinterlegt. Dieses befindet sich im Bereich „Wahlen online“ unter „Wahlhelfer gesucht.

Für die ehrenamtliche Tätigkeit wird eine Entschädigung in Höhe von 50,00 Euro gewährt.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here