Am 8. März geht es um die mittel- bis langfristige Wohnungsmarktpolitik in Lüdenscheid. Hier ein Bild vom Baugebiet Hohfuhrterrassen. Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. (PSL) Am Mittwoch, 8. März, ab 18 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen, sich im Ratssaal der Stadt Lüdenscheid über die Kernaussagen des Entwurfs zum „Handlungskonzept Wohnen“ und besonders die in ihm empfohlenen Maßnahmen zu informieren und zu diskutieren. Thomas Abraham (Büro empirica), Mitverfasser des Konzeptes, steht genauso wie Vertreter des Fachbereichs „Planen und Bauen“ für Fragen zur Verfügung.

Das Handlungskonzept Wohnen soll auf der Grundlage einer ausführlichen Analyse des Lüdenscheider Wohnungsmarktes mittel- bis langfristige Leitlinien der Wohnungsmarktpolitik Lüdenscheids aufzeigen.

Nachdem die Arbeiten am Entwurf des Handlungskonzeptes Wohnen abgeschlossen sind und das Büro empirica (Bonn) die wesentlichen Inhalte im Ausschuss für Stadtplanung und Umwelt öffentlich vorgestellt hat, beraten derzeit die politischen Fraktionen des Lüdenscheider Stadtrates die gutachterlichen Empfehlungen.

Die Entwurfsfassung des Konzeptes steht, neben einer Kurzfassung zum schnellen Einstieg in die Thematik als Download unter www.luedenscheid.de – Suchbegriff „Handlungskonzept Wohnen“ – zur Verfügung.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here